Namhafte Speaker aus Handel, Gastronomie und Politik

Tübigens OB Boris Palmer ist einer der Gastreferenten bei „Zukunft Stadt“. Foto: Andy Ridder

„Zukunft Stadt“ ist ein Kongress betitelt, der am 28. und 29. April live und digital aus Frankfurt übertragen wird. Thema sind Innenstädte und Unternehmen in City-Lagen, die durch verschiedene Einflüsse wie der Corona-Pandemie bedroht werden.

Mit dem neuen Format wollen die dfv Mediengruppe und dfv Conference Group dieses hoch aktuelle Thema an die Öffentlichkeit und führende Entscheider aus Wirtschaft und Politik zusammen bringen. Mit dabei sind Top-Referenten aus Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk, Politik und Forschung.

 

Prallvolle Agenda

Auf der Agenda unter anderem:  Wie der Einzelhandel seine Position als Herzstück der Innenstädte behaupten kann, wieso die Städte auch in Zukunft ein idealer Standort für Gastronomen sind, wie Politiker auf lokaler und auf Bundesebene sich für den Standort Stadt einsetzen wollen und wie die Zusammenarbeit von Mietern und Immobilien-Inhabern verbessert werden kann. Auch logistische Herausforderungen stehen auf To-Do.

Unter anderem live dabei sind Tübigens Oberbürgermeister Boris Palmer, Dr. Joh. Christian Jacobs (Kaffeerösterei Joh.  Jacobs & Co.), Alexander Petrskovsky (Kastner & Öhler), Michael Bailly (Bailly Diehl), Bernadette Spinnen (Münster Marketing), Eliza Diekmann (Stadt Coesfeld), Boris Hedde (IFH) sowie Christian Klemp (Modehaus Zinser).