Viel Prominenz aus Retail und Politik bei digitaler Veranstaltung

TV-Journalistin Dunja Hayali führt durch den Handelskongress 2021. Foto: ZDF / Svea Pietschmann

„Re Start Now. Zeit zum Handeln!“ – so ist der diesjährige Handelskongress Deutschland am 17. und 18. November des EHI Retail Instituts und des Handelsverbandes Deutschland (HDE) betitelt. Unter den Speakern ist viel Top-Prominenz.

Inspirierende Referent*innen aus Handel, Politik und Wissenschaft werden an den beiden digitalen Kongresstagen auf der Bühne stehen, bieten praxisnahe Workshops, spannende Podiumsdiskussionen und neue Lösungen für intensives Networking. Was bringt die Zukunft für den Handel? Wie kann sich der Handel in einem rasanten, durch technologische Innovationen getrieben Strukturwandel neu positionieren und sich auf stetig wandelnde Kundenanforderungen einstellen? Wo ist technologischer Wandel unumgänglich, welche klassischen Werte sind unumstößlich? Diese und weitere Themen stehen auf der Agenda.

 

Laschet und Lindner

Nach der Eröffnung durch HDE-Präsident Josef Sanktjohanser und Moderatorin Dunja Hayali gibt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth einen ersten thematischen Impuls. Die politische Keynote kommt vom CDU-Parteivorsitzenden Armin Laschet. Mit dabei ist am ersten Tag unter anderem auch FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner. Roundtables zu den Themen „Handel & Politik im Dialog“, „CEOs“, „Branchen-Barometer“ und „Weiterentwicklung digitaler Geschäftsmodelle", ein Strategieforum sowie die Verleihung des Deutschen Handelspreises als Lifetime-Award und „Gesicht des Handels“ runden das Programm ab.

Walter-Borjans und Söder

Am zweiten Konferenztag steuern SPD-Bundesvorsitzender Norbert Walter-Borjans sowie der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder die politischen Keynote bei. Facetten des Praxisforums sind Payment, Logistik, KI, Diversity, Marketing und Personal – alles selbstredend auf den Handel bezogen. Ebenfalls eingebunden ist die Vergabe des ZukunftHandel-Awards an Händlerinnen und Händler, die sich mit mutigen Strategien der digitalen Zukunft stellen.