Shopping Center in Husum als Destination deutlich gestärkt

Das THEO in Husum feiert den ersten Geburtstag. Foto: Girlan Immobilien Management

Das THEO Shopping Center in Husum an der Nordseeküste feiert einjähriges Jubiläum: Am 9. Oktober 2019 wurde das von Girlan Immobilien Management entwickelte innerstädtische Einkaufszentrum auf dem ehemaligen Hertie-Grundstück eröffnet.

Seitdem hat sich das vollvermietete Shopping Center mit rund 12.000 Quadratmeter Mietfläche und 650 Parkplätzen zu einem Besuchermagneten entwickelt, der zahlreiche Kundinnen und Kunden aus der gesamten Region wie auch zahlreiche Touristen anzieht. Die Frequenzen und Umsätze haben sich, mit Unterbrechung durch den Lockdown, im ersten Jahr stetig nach oben entwickelt. Die Touristenzahlen in Schleswig-Holstein steigen weiter, wovon auch Husum und das THEO profitieren.

 

Ankermieter im THEO sind unter anderem EDEKA, dm, New Yorker und H&M. Vor kurzem sind The Store Men / Jack & Jones und Cecil / Street One als neue Mieter dazugekommen.

„Echte Erfolgsgeschichte“

Peter Cohrs, Co-Investor des THEO Shopping Centers und Gesellschafter des Modehauses CJ Schmidt, freut sich: „Das THEO ist eine echte Erfolgsgeschichte. In Symbiose mit der Einkaufsstadt Husum verkörpert das THEO auf hervorragende Weise das Motto ‚Mein Shoppingtag am Meer‘. Schon bei der Eröffnung 2019 war der Andrang so groß, dass wir zeitweise schließen mussten. Seitdem haben die Umsätze und Frequenzen stetig zugelegt, nur mit kurzer Unterbrechung im zweiten Quartal 2020. Das THEO ist ein lebendiger, offener Marktplatz und ein echter Frequenzbringer für die Altstadt. Wir danken allen Mietern und Partnern für das erfolgreiche erste Jahr und blicken trotz aller Herausforderungen sehr optimistisch in die Zukunft.“

Erwartungen übertroffen

Martin Mörl, Geschäftsführer des THEO-Center Managers Girlan Immobilien Management, ergänzt: „Die Bilanz des ersten Jahres ist überaus positiv. Vom ersten Tag an erfreute sich das THEO großer Akzeptanz und Beliebtheit in der Stadt, bei den Touristen und in ganz Nordfriesland. Das Husumer Shopping Center hat unsere Ziele und Erwartungen als Projektentwickler und Center Manager übertroffen, und wir erwarten, dass die Umsätze weiter zulegen. Das Center-Konzept setzt einerseits auf eine optimale Mischung aus Nahversorgung, Mode und Gastronomie und andererseits auf neue, regionale und etablierte Marken und Mieter. Diese Mieter- und Sortimentsstruktur bewährt sich auch während der Pandemie. Insgesamt hat das THEO die Innenstadt deutlich belebt und Husum als Shopping- und Freizeitdestination gestärkt – ein gelungenes Beispiel für die Konversion eines ehemaligen Kaufhausareals in ein zeitgemäßes, gut dimensioniertes Shopping Center.“