Centro Oberhausen wird um eine Attraktion reicher

Mit der Schlumpf-Ausstellung startet die neue EXPOHALLE im Centro Oberhausen durch. Foto: Salle
Das Centro Ist größtes deutsches Shopping- und Erlebniszentrum. Foto: URW / Oliver Blobel

Unibail-Rodamco-Westfield (URW) und der zukünftige Betreiber Explorado Group eröffnen im März 2020 die neue EXPOHALLE auf der Promenade des Centro in Oberhausen.

Die rund 2800 Quadratmeter große Halle soll eine Plattform für verschiedene Events, Ausstellungen und Unterhaltungskonzepte sein. Die erste Attraktion wird eine multisensorische und interaktive Ausstellung der Schlümpfe sein, die bereits erfolgreich in Paris und Brüssel Station gemacht hat.

„Das Centro ist ein Musterbeispiel für unsere Strategie, Einzelhandel und Gastronomie mit außergewöhnlichen Events, Kultur- und Entertainment-Formaten zu kombinieren“, erklärt Paul-Eric Perchaud, Director of Operations bei Unibail-Rodamco-Westfield Germany. „Durch die neue EXPOHALLE und die Kooperation mit der Explorado Group stärken wir das Centro nochmals als überregionale Freizeitdestination und bieten unseren Gästen einen weiteren Anziehungspunkt.“

Stolz auf Attraktion

Die Halle umfasst eine Ausstellungsfläche von gut 2000 Quadratmeter, zudem ein Foyer, einen Shop und Büroräume. Sie ist durch einen umfangreichen Umbau ehemaliger Gastronomieflächen entstanden. Der erste Event vor Ort wird die interaktive Schlümpfe-Ausstellung sein. „Wir sind sehr stolz, dass wir unsere neue EXPOHALLE mit dieser außergewöhnlichen Attraktion eröffnen. Mit dem Standort am Centro hätten wir keinen besseren Ort für Familien-Entertainment finden können und freuen uns sehr, an einem weiteren Standort im Ruhrgebiet Besucher unterhalten zu dürfen“, so Andreas Waschk, Geschäftsführer der Explorado Group GmbH.

 

Fortsetzung der Kooperation

Bereits Ende 2018 kooperierten Unibail-Rodamco-Westfield und die Explorado Group im Centro miteinander und brachten in einer Deutschland-Premiere die erfolgreiche „Game of Thrones: The Touring Exhibition“ für mehrere Monate nach Oberhausen.

Die Familienerlebniswelt hat das belgische Unternehmen Cecoforma entwickelt. Besucher können an interaktiven Spiel- und Aufgabenstationen unter Einbezug von Augmented Reality, 180-Grad-Videoproduktionen oder Hologrammen Abenteuer in der Schlümpfe-Welt erleben. „Die Fangemeinde der Schlümpfe erstreckt sich über alle Ecken der Welt, und wir freuen uns, durch diese außergewöhnliche Erlebniswelt möglichst viele dieser Fans erreichen zu können", sagt Stephan Uhoda, Geschäftsführer Ceceforma. „Das Schlumpf-Abenteuer war ein großer Erfolg in Belgien und Frankreich, und wir sind sicher, dass wir das deutsche Publikum auch begeistern werden.‘‘

Fokus auf Freizeitkonzepte

Erst vor wenigen Tagen kündigte Unibail-Rodamco-Westfield an, zusammen mit dem Virtual-Reality-Spezialisten The VOID im zweiten Quartal 2020 vor dem Centro eine 830 Quadratmeter große Virtual-Reality-Welt zu eröffnen. „Die interaktive Schlümpfe- Ausstellung und die multisensorische Erlebniswelt von The VOID passen zu unserer Strategie, mit einmaligen Events und innovativen Unterhaltungskonzepten unsere Destinationen neu zu denken und unsere Besucher zu begeistern“, erklärt Perchaud.

Flagship-Destination im Ruhrgebiet

Mit einer Gesamtfläche von 242.000 Quadratmetern ist das Centro in Oberhausen das größte Shopping- und Erlebniszentrum Deutschlands. Rund 250 Shops, darunter 47 Gastronomie-Konzepte, eine Multifunktionshalle mit 12.500 Plätzen, das Legoland® Discovery Centre und ein Kino befinden sich auf dem Areal. Auf dem gesamten Gelände werden jährlich über 20 Millionen Besucher gezählt. Das direkte Umfeld im Stadtteil Neue Mitte bietet zudem ein Theater, einen Trampolinpark, ein Aquarium sowie ein Erlebnisschwimmbad und das bekannte Oberhausener Ausstellungszentrum Gasometer.