Modernisierung und Begrünung sind geplant

Stelen verkünden den bevorstehenden Wandel des Halleschen Einkaufsparks. Foto: CMde

Mit dem neuen Jahr brechen auch im Halleschen Einkaufspark buchstäblich frische Zeiten an. CMde plant dort nach 25 Jahren eine Belebung und Modernisierung.

Zur Eröffnung 1995 parkten Kunden-Autos noch auf dem Dach des langestreckten Halleschen Einkaufsparks an der Leipziger Chaussee. 2020 werden sich dort Bienen und andere Insekten vergnügen, wenn auf den 10.000 Quadratmetern Parkdeck eine Wiese blühen und das Regenwasser zur Kühlung des imposanten Gebäudes dienen wird.

 

Blumenmeer im Frühling

Seit einigen Tagen verkünden Stelen, Flyer und die überarbeitete Facebook-Seite den Wandel. Dabei war die neue Wort-Bild-Marke mit grünem Touch nicht einmal der Anfang des Wandels: Gärtnerinnen und Gärtner setzten auf Grünflächen rund um den HEP bereits 16.500 Blumenzwiebeln, die im Frühjahr wirken werden. Dann werden Bauarbeiten in der Tiefgarage und auf der Ladenstraße im Gange sein: Technisch, optisch und serviceorientiert wird der Bau bei laufendem Betrieb ins 21. Jahrhundert transferiert.

Kaufland zieht ein

Seit gut einem Jahr hat die CMde-Abteilung Architektur- und Projektmanagement geplant und mit allen Beteiligten abgestimmt. Den umfangreichen Wandel begünstigt der Auszug des Ankermieters Globus, der im Laufe des Jahres von Kaufland abgelöst werden wird, das von Verbrauchern zum besten Supermarkt 2019/20 gewählt worden ist. Und der Einkaufspark entwickelt sich auch wortwörtlich zum Park: Mit Außenlounges, Café- und Restaurantgärten, neuen Bäumen, Sträuchern und Blühwiesen, wo zuvor in den heißen Sommern die Rasenflächen staubten.