Berliner Shopping Center investiert rund vier Millionen Euro in Revitalisierung

Das Berliner Center Schönhauser Allee Arcaden erhält eine Verjüngungskur. Visualisierung: Schwitzke Partner GmbH
Die Maßnahmen sollen die Aufenthaltsqualität im Center steigern. Visualisierung: Schwitzke Partner GmbH

Die Schönhauser Allee Arcaden im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg rüsten sich für die Zukunft. Im Zuge einer umfassenden Revitalisierung erhält unter anderem der Eingangsbereich des Centers ein neues Design.

Eine neue Kids Area und einladende Loungebereiche sollen die Besucher zu ausgedehnten Aufenthalten im Center anregen. Centermanager mfi – Adivision of Unibail-Rodamco Group erhielt den Auftrag für die Konzeption und Umsetzung des Refurbishments von der Real I.S. AG, die das Center für einen Fonds betreibt. Die Arbeiten werden voraussichtlich in diesem Sommer beginnen. Der Abschluss der Modernisierung ist für 2019 vorgesehen.

Maßgeschneidertes Konzept

„Unser Ziel ist, mit den Schönhauser Allee Arcaden auch langfristig auf dem sehr erfolgreichen Weg zu bleiben, den das Center seit seiner Eröffnung im Jahr 1999 eingeschlagen hat“, sagt Maximilian Ludwig, verantwortlicher Assetmanager bei der Real I.S. AG. „Dafür ist eine fokussierte und nachhaltige Weiterentwicklung des Centers erforderlich, die wir nun mit einem maßgeschneiderten und bedarfsorientierten Konzept in die Tat umsetzen.“

 

Im ersten Abschnitt der Modernisierung liegt der Fokus der Entwickler darauf, die Aufenthaltsqualität in allen Bereichen des Centers zu optimieren. Komfortable Sitzgelegenheiten in neu geschaffenen Loungebereichen sollen die Besucher etwa zu kleinen Pausen einladen und so dazu beitragen, die Wohlfühlatmosphäre weiter auszudehnen. Eine Kids Area schafft zusätzliche Anreize für Familien mit Kindern. Zudem werden die sanitären Anlagen im Center rundum erneuert.

Neue Design-Highlights

„Durch die Modernisierung wird die gesamte Attraktivität des Centers weiter gesteigert“, sagt Luisa Lorentz-Leder, Centermanagerin der Schönhauser Allee Arcaden. „Insbesondere die Erhöhung der Aufenthaltsqualität sowie die neuen Design-Highlights werden sowohl für die Einzelhändler als auch für die Kunden einen erheblichen Mehrwert darstellen.“

Darüber hinaus wird auch der Eingangsbereich der Schönhauser Allee Arcaden neu gestaltet. Das neue Design vermittelt dabei bereits von außen die helle und offene Atmosphäre des Innenbereichs. Zudem erfolgen Neuerungen bei der farblichen Abstimmung sowie gezielte Baumaßnahmen innerhalb des Centers. Der Abschluss der gesamten Modernisierung ist für den Herbst 2019 vorgesehen.

Für immer wieder neue Innovationen im Shopping-Angebot der Schönhauser Allee Arcaden, deren Geschäftsflächen derzeit vollständig vermietet sind, sorgt bereits seit Ende 2017 eine Pop-up-Fläche im ersten Obergeschoss. Diese wird kontinuierlich von wechselnden Mietern bespielt, so etwa von jungen Designern und aufstrebenden Modelabeln.