Digitalisierung im Handel vorantreiben

Der EDEKA-Verbund setzt auf das Portfolio von Microsoft. Foto: EDEKA

EDEKA und Microsoft treiben die Zukunft des Einzelhandels ab sofort gemeinsam voran. Im Rahmen der Zusammenarbeit unterstützt Microsoft den EDEKA-Verbund auf seinem Weg, durch konsequente Digitalisierung neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und umzusetzen.

Um die Digitalisierung im gesamten Verbund voranzutreiben, setzt EDEKA zukünftig bei wichtigen Fokusthemen gezielt auf das Microsoft-Portfolio. Im Mittelpunkt stehen dabei die Skalierbarkeit und Flexibilität von Microsoft-Produkten wie Microsoft Azure und Microsoft 365. So migriert EDEKA im Zuge der Partnerschaft mit ausgesuchten strategischen Produkten und Projekten auf die Azure-Plattform, um auf einer einheitlichen Basis zu wachsen.

 

Markenerlebnis stärken

EDEKA plant durch die Kooperation mit Microsoft, signifikante Synergien zu nutzen und das Markenerlebnis für die Verbraucher*innen zu stärken. Ein Beispiel dafür ist der neue mobile Service Scan&Go, der es den Kund*innen ermöglicht, ihre Einkäufe im Markt selbst zu scannen und direkt über die App zu bezahlen.

„Die Expertise von Microsoft wird dazu beitragen, den stetig voranschreitenden Innovations- und Digitalisierungskurs von EDEKA zu beschleunigen. Gemeinsames Ziel ist es, einen spürbaren Mehrwert für unsere Kaufleute sowie unsere Kund*innen und Mitarbeiter*innen zu schaffen“, so Rolf Lange, Leiter Unternehmenskommunikation der EDEKA-Zentrale.

Innovative Lösungen

„Im Rahmen dieser Partnerschaft bringen wir die einzigartige Handelsexpertise von EDEKA mit den etablierten Technologien von Microsoft zusammen. Gemeinsam möchten wir die digitale Zukunft des Handels aktiv gestalten“, so Irene Nadler, Communications Manager Microsoft Deutschland. „Wir unterstützen EDEKA in den zentralen Handlungsfeldern mit innovativen digitalen Lösungen, die es dem Handelsunternehmen ermöglichen, neue Maßstäbe bei der Customer Journey und dem In-Store-Kundenerlebnis zu setzen und dadurch seine Marktposition weiter auszubauen.“