Auch Nahversorgungszentrum in Altenberg erworben

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG. Foto: FCR

Die FCR Immobilien AG hat im Rahmen der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategie 2021 und des Ausbaus ihres Bestandsgeschäfts ein Gewerbeimmobilienportfolio mit Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie ein Nahversorgungszentrum in Sachsen erworben.

Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Portfolio besteht aus insgesamt sieben Objekten mit einer Gewerbefläche von zusammen 4200 Quadratmetern. Die Objekte wurden im Zeitraum von 2000 bis 2006 auf einer Grundstücksfläche von insgesamt knapp 17.000 Quadratmetern in sehr guter Sicht- und Geschäftslage errichtet und befinden sich in den Städten Bautzen, Dresden, Plauen, Taucha und Werdau in Sachsen, Naumburg in Sachsen-Anhalt sowie Jena in Thüringen.

 

Renommierte Ankermieter

Ankermieter in den vollvermieteten Objekten sind die renommierten Marken pitstop, CARGLASS und Dänisches Bettenlager. Die bekannte Werkstattkette für Kfz-Services pitstop betreibt mehr als 300 Filialen in Deutschland. CARGLASS ist als führender Autoglasspezialist mit über 345 Service-Centern deutschlandweit vertreten, und Dänisches Bettenlager zählt zu den führenden Handelsunternehmen für Matratzen, Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires in Europa. Allein in Deutschland werden über 950 Fachgeschäfte betrieben.

Vollständig vermietetes Center

Im Zuge ihres Wachstumskurses hat FCR auch ein Nahversorgungszentrum in Altenberg erworben. Der staatlich anerkannte Kurort Altenberg mit rund 8000 Einwohnern liegt im Osterzgebirge in Sachsen. Das Gewerbeobjekt wurde 1991 auf einer Grundstücksfläche von etwa 18.000 Quadratmetern erbaut. Die Handelsimmobilie mit einer Gewerbefläche von 3300 Quadratmetern ist vollständig vermietet. Ankermieter ist zum einen der seit 1992 im Objekt ansässige Netto Marken-Discount, mit über 4270 Filialen eines der führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Weiterer Ankermieter ist ein lokaler Baumarkt, der seit Jahren in der Region bestens etabliert ist.

Insgesamt belaufen sich die jährlichen Miteinnahmen der acht neuen Objekte auf über 600.000 Euro. Hierdurch wird ein jährlicher FFO-Beitrag in Höhe von rund 320.000 Euro erzielt.

Pipeline gut gefüllt

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Auch in diesem Jahr wollen wir unser Bestandsportfolio mit attraktiven Objekten gezielt erweitern und damit unsere Mieteinnahmen und Profitabilität weiter ausbauen. Der Ankauf der acht neuen Immobilien bringt uns hier wieder ein gutes Stück voran. Daneben ist auch unsere Akquisitionspipeline mit einem Volumen von aktuell 60 Millionen Euro weiter gut gefüllt.“