Schuh- und Sportmode-Anbieter Nike machte im Lockdown aus der Not eine Tugend

Das House of Innovations von Nike ist inzwischen auch komplett virtuell zu erleben. Screenshot-Foto: Nike House of Innovations Paris

Nach New York und Shanghai eröffnete Nike vor einiger Zeit auch in Paris eines seiner „House of Innovations“. Die Flagships bieten digital vernetzte Einkaufserlebnisse und kombinieren moderne Retaillandschaft und pulsierendes Sportzentrum. Im Lockdown kam - ein bisschen aus der Not heraus - eine weitere Innovation dazu: eine virtuelle 360-Grad Experience.

 

Auf rund 2.400 Quadratmetern können Besucher im Haus auf der Champs Elysees die besten Innovationen, Sportlergeschichten und Experiences von Nike erleben und seit einiger Zeit auch virtuell.  Die 360 Grad-Experience  macht den kompletten Store digital zugänglich. Auf der Tour durch das House of Innovations, die sich gut steuern lässt, tauchen auch verschiedene Info-Punkte auf. Hier lassen sich kurze Beschreibungen der Highlight-Installationen des Stores lesen.

Noch sind allerdings keine Infos zu den zahlreichen Nike-Produkten, die zu sehen sind. Das ist wohl noch Digital-Retail Zukunftsmusik. Dennoch, ein beeindruckendes Projekt, das man einmal ausprobiert haben muss – mit entsprechender Hardware auch in VR.