Künftig auch Leiter der Geschäfte in den Niederlanden und der Türkei

Johan Caspar Bergenthal übernimmt bei Klépierre weitere Aufgaben. Foto: Klépierre

Zum 1. Juli hat Klépierre Johan Caspar Bergenthal (45) zum CEO seiner Geschäfte in den Niederlanden und der Türkei bestellt.

Dieses Territorium umfasst ikonische Center wie Hoog Catharijne in Utrecht oder die Centrum Galerie in Dresden.

Bergenthal, der seit über zehn Jahren im Konzern in unterschiedlichen Funktionen tätig ist, wurde zuletzt im Jahr 2018 zum CEO Deutschland ernannt. Diese Funktion wird er auch mit der erweiterten Zuständigkeit weiterhin ausüben. In der Türkei übernimmt er die Aufgaben von Mehmet Kozlu, welcher in die Pariser Holding wechselt, und in den Niederlanden von Javier Cuellar Sanchez, der das iberische Portfolio für Klépierre führen wird.

 

Bergenthals Aufgabe wird sein, das territoriale Portfolio strategisch auszurichten und die neue Plattform zukunftsgewandt aufzustellen. Dazu gehört auch der Ausbau des Drittgeschäfts, bei welchem Klépierre seine pan-europäische Asset- und Center-Management-Expertise ebenso anderen Investoren in diesen Märkten zugänglich machen wird.