Auszeichnung fürs Mixed-Use-Projekt The Q in Nürnberg

Alexander Pauls, Chief Development Officer der GERCHGROUP AG, nimmt den polis AWARD 2022 entgegen. Foto: GERCHGROUP AG

Die GERCHGROUP hat beim diesjährigen polis Award den ersten Preis in der Kategorie Urbanes Flächenrecycling gewonnen. Das Revitalisierungsprojekt The Q in Nürnberg überzeugte die Jury mit seiner besonderen Kombination aus der Komplexität des Projekts, dem Umgang mit dem Baubestand sowie einem innovativen und nachhaltigen Nutzungskonzept.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Immobilienmesse polis Convention in Düsseldorf statt. „Die Auszeichnung würdigt die Leistung unseres Teams. Ich möchte mich bei allen Beteiligten und insbesondere bei unseren Mitarbeitern für das große Engagement bei der Realisierung von The Q bedanken“, sagt Alexander Pauls, Vorstand Development der GERCHGROUP. „Das Projekt kann nur im kooperativen Zusammenspiel zwischen allen Planern und ausführenden Unternehmen erfolgreich ablaufen. Wir freuen uns, dass wir mit The Q ein denkmalgeschütztes Industriedenkmal nach langem Leerstand wieder mit Leben füllen werden und somit einen innerstädtischen Standort aufwerten können.“

 

Ex-Quelle-Zentrum in Verwandlung


Der ehemalige Hauptsitz des Versandhändlers Quelle wird durch das denkmalgeschützte Gebäude der früheren Konzernverwaltung dominiert. Nach über zehn Jahren ohne Nutzung revitalisiert die GERCHGROUP das Areal in den kommenden Jahren zu einem Mixed-Use-Quartier mit Wohnen, Handel sowie einem Behördenzentrum der Stadt Nürnberg.

Die Jury begründete die Auszeichnung neben der beeindruckenden Größe des Projekts mit dem nachfragegerechten Nutzungskonzept, das darauf beruhe, das Areal neu in seine städtische Umgebung zu integrieren. Die künftige Gestaltung eröffne neue Nutzungspotenziale und Wegebeziehungen im Stadtraum und schaffe so einen enormen Mehrwert für den gesamten Stadtteil. Das ehemalige Quelle-Versandzentrum verwandele sich von einem geschlossenen Gewerbeareal zu einer vielseitigen „Stadt in der Stadt“.