43-Jähriger wechselt von der Deutsche Teilkauf GmbH, dort war er Geschäftsführer und CFO

Hans-Peter Kneip (ehemals Deutsche Teilkauf) wird in Kürze neues Vorstandsmitglied der Deutsche EuroShop AG. Foto: Deutsche Teilkauf

Der Aufsichtsrat der Deutsche EuroShop AG (DES) hat Hans-Peter Kneip zum 1.‍ Oktober zum ordentlichen Vorstandsmitglied berufen. Kneip (43) übernimmt die Aufgabe des Chief Financial Officers (CFO) und wirkt zunächst als Alleinvorstand. Die Suche nach einem neuen Chief Executive Officer (CEO) wird weiter fortgesetzt.

 

Mit der Berufung von Hans-Peter Kneip stellt der Aufsichtsrat der Deutsche EuroShop die Managementkontinuität der Gesellschaft sicher und leitet gleichzeitig die weitere Transformation des Unternehmens ein. Reiner Strecker kommentiert: „Der Aufsichtsrat freut sich, mit Hans-Peter Kneip einen versierten und erfahrenen Finanz- und Immobilienexperten als neuen Vorstand für die Deutsche EuroShop gewonnen zu haben. Mit seiner langjährigen Erfahrung bei börsennotierten Immobilienunternehmen sowie im Aufbau und der Entwicklung von Corporate-Finance-Strukturen verfügt Herr Kneip über die idealen Voraussetzungen, um die Neuausrichtung unseres Unternehmens erfolgreich voranzutreiben.“

Kneip wechselt von der Deutsche Teilkauf GmbH, wo er als Geschäftsführer und CFO fungierte. Vormals war er bis Mitte 2021 als CFO für Accentro Real Estate AG tätig. Von 2014 bis 2020 leitete er bei der LEG Immobilien SE die Unternehmensbereiche Corporate Finance, Treasury und Controlling. Zwischen 2012 und 2014 verantwortete Hans-Peter Kneip als Bereichsleiter Corporate Finance das Finanzressort der GSW Immobilien AG und begleitete federführend den Zusammenschluss mit der Deutsche Wohnen AG. Seine berufliche Laufbahn begann er 2005 bei Société Générale im Corporate und Investment Banking.