Fördermittel zum Ausbau der Forschung und kontinuierlicher Austausch

Sebastian Schels, geschäftsführender Gesellschafter der RATISBONA-Handelsimmobilien. Foto: RATISBONA

Die RATISBONA Handelsimmobilien und das IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft der Universität Regensburg haben eine Kooperation beschlossen. Zudem tritt RATISBONA als neuer Stifter der IRE|BS auf und stellt Fördermittel zum Ausbau der Lehr- und Forschungsaktivitäten zur Verfügung.

„Als Kooperationspartner der IRE|BS freuen wir uns, vom Know-how der Lehrstühle profitieren zu können“, sagt Sebastian Schels, geschäftsführender Gesellschafter der RATISBONA.  „Angedacht ist ein kontinuierlicher Informationsaustausch mit dem IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft in beide Richtungen. Hierbei sollen unter anderem aktuelle wissenschaftliche Themen unter Einbindung motivierter Studenten in die Praxis transformiert werden. Somit sind wir immer auf dem neuesten Stand hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen und Tendenzen.“

 

Mehr als 30 neue Projekte pro Jahr

 „Die Zusammenarbeit mit RATISBONA ist für uns ein zentraler Baustein im Bereich Handelsimmobilien“, erläutert Professor Dr. Sven Bienert, Geschäftsführer des IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft, die Ziele der Kooperation. „Mit über 30 neuen Projekten in ganz Europa pro Jahr und einer Vielzahl von Transaktionen können Studierende hier Hands-on wertvolle Einblicke in die sich rasant wandelnde Handelswelt erhalten. Wir wollen nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern weiterhin eines der führenden Studienprodukte der Branche in Europa sein. VDP-konforme Mietverträge, Sortimentsbeschränkung, Flächenproduktivität – ich will nicht, dass unsere Studierenden ohne diese Hintergründe in den Beruf starten.“

Bestmögliche Vorbereitung

Beste Studienbedingungen und enge Praxiskontakte sind für IRE|BS essenzielle Elemente, um Studenten und Studentinnen bestmöglich auf einen erfolgreichen Berufseinstieg vorzubereiten.