MEC METRO-ECE gibt Ausblick aufs neue Geschäftsjahr

Sebastian Kienert (CFO) und Christian Schröder (COO). Foto: MEC METRO-ECE

Einen Ausblick aufs Geschäftsjahr 2019 bei der MEC METRO-ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG geben CFO Sebastian Kienert und COO Christian Schröder.

„Fachmarktzentren werden auch 2019 eine nach wie vor gefragte Asset-Klasse sein. Dabei werden die Anforderungen der Investoren an die Betreiber größer werden. Die MEC hat deshalb ein Digitalisierungsprojekt initiiert: Wir analysieren jeden Prozessschritt, werden noch effizienter und digitalisieren, wenn es einen Nutzen für unseren Kunden bringt“, so die Geschäftsführer.

 

Center auf Höhe der Zeit halten

Der Online-Handel sei im Segment der Fachmarktzentren noch kein relevanter Faktor. „Dennoch arbeiten wir mit den Eigentümern kontinuierlich daran, die Center auf der Höhe der Zeit zu halten und sich im harten Wettbewerb um jeden Endverbraucher zu positionieren. Dies kann gelingen, indem zum Beispiel neue Services wie E-Tankstellen angeboten und die Gastronomieangebote intensiviert werden“, führen Kienert und Schröder an.

Fokus auf Modernisierungen

Eine große Rolle in der Branche würden Modernisierung und Refurbishment spielen. „Wir freuen uns über attraktive Mandate, wie das Management des StadtCenters Düren.“