Rebrand von Logo und Markenauftritt

BURGER KING nimmt ein Rebrand der Restaurants vor. Foto: Burger King
Cornelius Everke, Geschäftsführer der BURGER KING Deutschland GmbH. Foto: Burger King

Die Burger-Kette Burger King® hat den Markenauftritt komplett überarbeitet. Neben dem Logo erscheinen zukünftig alle Touchpoints zum Gast – von den digitalen Kanälen über die Mitarbeiter*innen-Uniformen bis hin zum Branding des Restaurants – im neuen Look.

Außerdem entstand mit „Flame” eine eigens entwickelte Schriftart als typographische Liebeserklärung an das Essen bei Burger King® Der neue Markenauftritt wurde vom Design-Team rund um Raphael Abreu, Head of Design bei Restaurant Brands International, der Dachgesellschaft von Burger King® , entwickelt und umgesetzt.

Im Mittelpunkt der neuen Visual Identity stehen Authentizität und die Qualität des Essens. Grafisch wird dies durch eine klare, aber gleichzeitige üppige Formensprache und kräftige Farben umgesetzt. Damit unterstreicht Burger King® seinen Anspruch, bei seinen Gästen mit authentischem, unkompliziertem und schmackhaftem Essen zu punkten.

 

Neues Design fürs Logo

Dabei fällt vor allem das neue Logo ins Auge, welches die Tradition der Marke mit der Gegenwart verknüpft. Das Design ist eine Hommage an die Version, die bereits vor 1999 genutzt wurde; mit klarer Formgebung und einer deutlich satteren Farbwahl kommt es nun jedoch wesentlich selbstbewusster und authentischer daher. Die neue Bildsprache stellt Details der Speisen in den Mittelpunkt. Die Motive sollen bewusst Appetit auf „mehr“ machen. Das neue Branding – der erste umfassende Markenrelaunch seit 1999 – wird zunächst über die digitalen Kanäle von Burger King® ausgerollt. Im Rahmen der üblichen mehrjährigen Investitionszyklen werden dann nach und nach die Restaurants im neuen Look gestaltet.

Produkte überarbeitet

Burger King® geht jedoch nicht nur beim Design neue Wege, sondern setzt zukünftig auch im Produktsortiment ausschließlich auf natürliche Aromen. Mit dem Verzicht auf Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker sowie künstliche Aromen in seinen Speisen unterstreicht Burger King® einmal mehr seinen Anspruch, die Gäste mit authentischem Essen und frischen Zutaten zu überzeugen. Außerdem plant die Burger-Kette, ihr Produktsortiment im laufenden Jahr um weitere Plant-based Alternativen zu ergänzen. Bereits 2019 führte Burger King® mit großem Erfolg eine pflanzenbasierte Variante des Whopper® mit einem Patty von „The Vegetarian Butcher” ein.

Wandel nach außen tragen

„Die Branche hat sich in den letzten Jahren stark verändert; auch die Systemgastronomie steht heute Erwartungen an authentisches Essen und ein qualitativ hochwertiges Geschmackserlebnis gegenüber“, sagt Cornelius Everke, Geschäftsführer der BURGER KING Deutschland GmbH. „In den letzten Monaten haben wir sehr stark auf Innovationen im Produktsortiment gesetzt und unseren Fokus noch stärker auf authentisches Essen in allerhöchster Qualität gelegt. Mit unserer neuen Visual Identity tragen wir diesen Wandel, der uns auch über die nächsten Jahre weiter begleiten wird, nun auch nach außen.“