Einkaufszentrum Area Sur in Jerez de la Frontera hat Mietfläche von 47.000 Quadratmetern. Käufer ist ein Joint Venture von Axa und Sonae Sierra.

Das Shopping Center Area Sur in Jerez de la Frontera. Foto: Union Investment

Union Investment hat das Einkaufszentrum Area Sur in Jerez de la Frontera mit einer Mietfläche von rund 47.000 Quadratmeter verkauft. Der Hamburger Immobilien-Investment-Manager hatte das Objekt im Jahr 2005 im Status der Projektentwicklung erworben und anschließend fast zwölf Jahre lang im Bestand des Offenen Immobilienfonds "UniImmo: Europa" geführt.

Käufer ist ein Joint Venture von Axa und Sonae Sierra. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Im Rahmen der Transaktion war Cushman & Wakefield beratend für Union Investment tätig.

 

Area Sur: Einkaufen auf drei Ebenen

Das Shopping Center Area Sur wurde im Jahr 2007 eröffnet und bietet Einkaufsmöglichkeiten auf drei Ebenen. Hinzu kommen mehr als 2.300 Pkw-Stellplätze für die Besucher aus der Region Cádiz und Touristen, die an der Costa de la Luz ihren Urlaub verbringen. Das Einkaufszentrum hat ein Einzugsgebiet von rund 450.000 Einwohnern und zählt zu den größten Shopping Centern im Süden von Spanien. Außerdem befindet sich ein rund 4.500 Quadratmeter großes Multiplex-Kino im Objekt.

 

Auch nach dem Verkauf liegt die Einzelhandelsquote des "UniImmo: Europa" weiterhin bei rund 30 Prozent. Der Fonds hatte vor Kurzem erst das sogenannte Melody-Portfolio erworben mit drei erstklassigen Shopping Centern in Leverkusen, Nürnberg und Rimini.

Erstellt von dah