Berliner Shopping Center geht zuversichtlich in die Zukunft

Das Berliner Shopping Center EAST SIDE MALL feiert einjährigen Geburtstag. Foto: Andreas Nenninger
Von Anhieb an gut angenommen. Foto: Andreas Nenninger

Ein Jahr nach der Eröffnung gibt es für die EAST SIDE MALL an der Warschauer Straße in Berlin-Friedrichshain allen Grund, das Jubiläum zu feiern.

Die EAST SIDE MALL wurde von RFR Holding GmbH und FREO Group am östlichen Spreeufer, in einer der lebendigsten Lagen Berlins, errichtet und am 31. Oktober 2018 eröffnet. In bemerkeswerter Architektur wird sie künftig zur Warschauer Straße hin die Eingangssituation für das gesamte Quartier markieren. Direkt gegenüber des hoch frequentierten U- und S-Bahnhofs Warschauer Straße mit zusätzlichen Tram- und Busverbindungen gelegen, bietet die Mall rund 24.800 Quadratmeter Einzelhandelsfläche sowie 4900 Quadratmeter Gastronomiefläche für insgesamt rund 120 Läden. Hinzu kommen 2770 Quadratmeter für ein Fit X-Fitnessstudio, 4700 Quadratmeter Büro- und Lagerfläche und 760 Pkw-Stellplätze.

Vielseitiger Branchen-Mix

Das Konzept setzt auf große Nutzungsvielfalt. Neben zahlreichen international bekannten Fashion-Stores und gastronomischen Highlights bietet die EAST SIDE MALL auch ein breites Nahversorgungsangebot für die Anwohner des dicht besiedelten Trendbezirks Friedrichshain-Kreuzberg sowie die rund 18.000 Mitarbeiter der heutigen und zukünftig dort tätigen Firmen.

 

Nach der Eröffnung im Herbst 2018 entwickelte sich die EAST SIDE MALL lebendig weiter und präsentiert sich in diesen Tagen mit ihrem vielseitigen Angebot an Shops und Branchen, das überdies gezielt auf lokale und Berliner Marken setzt. Damit erreicht die EAST SIDE MALL sowohl die angestammten Anwohner als auch die neue Nachbarschaft rund um die Mercedes-Benz-Arena. Zum ersten Jahrestag ist mit der Öffnung der direkten Verbindung zur Warschauer Brücke der Besuch der EAST SIDE MALL noch einfacher geworden.

Warschauer Straße geöffnet

Centermanagerin Viola Krecker: „Wir freuen uns sehr, dass die Brücke zur Warschauer Straße rechtzeitig zum Geburtstag der Mall geöffnet werden konnte und wir nun gelassen ein Jahr EAST SIDE MALL feiern können. Mein Ziel ist weiterhin, die EAST SIDE MALL kontinuierlich weiter zu entwickeln und immer wieder überraschende Angebote zu schaffen. Ich bin überzeugt, dass die EAST SIDE MALL nach dem ersten Jahr noch über immenses Potenzial verfügt. Ich freue mich darauf, dieses gemeinsam mit unseren Mitarbeitern sowie Mietern zu erschließen.“

Die Resonanz nimmt immer weiter zu. Nicht zuletzt, weil sich die EAST SIDE MALL zum Ziel gesetzt hat, mehr als ein Shoppingcenter zu sein. Einkaufen soll nicht nur zum Erlebnis werden, sondern wird von solchen begleitet. Viele Gewinnmöglichkeiten, Aktionen und Förderungen binden die Besucher aktiv in das Geschehen ein, was im nächsten Jahr noch ausgebaut wird. „Einige Events sind so neuartig, dass wir sicherlich Einiges zu erklären haben“, schmunzelt Viola Krecker. „Das Einzugsgebiet und das angrenzende Areal, der Mercedes-Platz werden zu einer erweiterten Plattform unserer Überzeugungen. Wir wollen verbinden und nicht ausschließen. Wenn wir vom Center der Fans sprechen, ist das mehr als eine Werbebotschaft. Das werden wir beweisen.“

Positive Bilanz für Eigentümer

Alexander Becker, Executive Director der RFR Management GmbH, sagt im Namen der Eigentümerin: „Das erste Jahr seit der Eröffnung ist um, und wir können eine positive Bilanz ziehen. Dank des beherzten Engagements von Frau Krecker und ihrem Team wurden ‚Kinderkrankheiten‘ der Anfangsphase gekonnt gemeistert. Dafür möchte ich Viola Krecker und ihrer Mannschaft ganz ausdrücklich meinen Dank aussprechen. Gemeinsam werden wir in der kommenden Zeit auch das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der EAST SIDE MALL schreiben.“