Zunächst in Essen und Troisdorf mit neuer Karte

The ASH hat in Troisdorf und Essen wieder den Innenraum geöffnet. Foto: The ASH

Das Erfolgskonzept The ASH Restaurant & Bar feiert die Wiedereröffnung der Innengastronomie mit einer neuen Speisekarte. „Zunächst einmal sind wir alle sehr froh, dass wir unsere Gäste wieder in unseren Restaurants empfangen dürfen“, sagt Founder und CEO Kent Hahne.

Bereits seit einigen Tagen sind sämtliche Terrassen der neun Restaurants wieder geöffnet. Nun dürfen auch die ersten Gäste in den Innenräumen wieder bewirtet werden. Den Start machten am 2. Juni die Restaurants in Essen und Troisdorf.

„Wieder Gäste in unseren Restaurants zu sehen, löst bei uns allen pure Freude aus. Jetzt dürfen wir in Essen und Troisdorf sogar schon die Innengastronomie hochfahren, und auch alle anderen Inzidenzwerte lassen uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.“

 

Lockdown intensiv genutzt

Mit der Öffnung der Innengastronomie gibt es auch eine neue Speisekarte für die Gäste, auf der neben den beliebtesten Gerichten neue Dry-Aged-Steaks, ein Lobster-Burger und neue vegetarische Spezialitäten zu finden sind. „Wir haben den Lockdown intensiv genutzt und uns damit beschäftigt, wie wir unser Angebot noch verfeinern können, um unsere Gäste zu verwöhnen. Neben einem reichhaltigen Steak-Angebot war uns wichtig, auch unser vegetarisches Angebot zu erweitern", so der Erfolgs-Markengastronom.

Nach den ersten Restaurants in dieser Woche rechnet Hahne auch mit der Eröffnung der Innengastronomie in allen anderen Restaurants bis spätestens 7. Juni 2021.

The ASH Restaurant & Bar ist Teil der Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH, deren Gründer Kent Hahne mit derzeit neun The-ASH- und 23 L’Osteria-Restaurants zu den erfolgreichsten System- und Markengastronomen Deutschlands zählt.