Sportartikelhändler und -hersteller beschäftigt auf einer Fläche von über 32.000 qm 700 Mitarbeiter.

700 Mitarbeiter werden zukünftig in dem neuen Dortmunder Logistikzentrum von DECATHLON arbeiten. Foto: DECATHLON

Vor wenigen Tagen hat in Dortmund der Sportartikelhändler und -hersteller ein Logistikzentrum im Garbe Logistik-Park Westfalenhütte eröffnet. Neben Schwetzingen ist dies das zweite Logistikzentrum des Unternehmens in Deutschland. Auf einer Fläche von 32.400 qm werden nicht nur zahlreiche Produkte gelagert, sondern auch ein Servicepoint integriert, wodurch z.B. auch Reparaturen angeboten werden können. Von dem Logistikzentrum in Dortmund aus werden momentan alle Filialen in Norddeutschland, wie z.B. Lübeck, Oldenburg aber auch alle drei Berliner Standorte beliefert.

 

Bislang ist der französische Sportartikelhändler und -hersteller in der Region hauptsächlich durch seine umliegenden Filialen in Dortmund und Herne bekannt. Was viele noch nicht wissen ist, dass DECATHLON die gesamte Wertschöpfungskette von der Forschung über die Logistik bis zum Vertrieb in einer Hand hält. Abgerundet wird das Sortiment durch vielfältige Serviceangebote.

Für den Leiter des Logistikzentrums Jens Blanke ist dies ein Alleinstellungsmerkmal: „Durch unser neues Lager in Dortmund ermöglichen wir unseren Kunden und unseren Filialen eine schnelle Wartung von Fahrrädern, Fitnessgeräten und Skiern – damit können wir noch flexibler auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden reagieren.“

Besonders ist auch der umweltschonenden Bau des Gebäudes, da das Lager in beispielsweise mit einer energiesparenden LED-Beleuchtung ausgestattet wurde. Das neue Logistikzentrum mit insgesamt ca. 700 Mitarbeitern sorgt durch seine zentrale Lage außerdem für eine noch bessere logistische Infrastruktur für das Sportunternehmen - und damit natürlich auch eine schnelle Verfügbarkeit der Waren in Deutschland. Bislang wurden alle Geschäfte aus dem Logistikzentrum in Schwetzingen bei Heidelberg versorgt, welches nach der Inbetriebnahme der Dortmunder Anlage nun entlastet werden kann.

 

Weltweit machen sich in allen Logistikzentren des Unternehmens 800 Millionen Produkte in 70.000 Containern auf den Weg zu den Sportlern. Dank der eigenen Logistik sowie der Forschungs- und Entwicklungsarbeit kann das Sportunternehmen alle seine Produkte zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Dies ist dem Umstand zu verdanken, dass DECATHLON die gesamte Wertschöpfungskette in einer Hand hält.