Weiterer Ausbau des Immobilienportfolios geplant

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG. Foto: FCR

Die FCR Immobilien AG hat ihre 5,25-Prozent-Unternehmensanleihe 2019/2024 im Rahmen des von ihr gesteckten Zeitplans vollständig platziert.

Emittiert wurde der Bond sowohl bei Privat- als auch bei institutionellen Anlegern. Die Anleihe mit einem Volumen von 30 Millionen Euro notiert an der Börse Frankfurt.

Die zufließenden Mittel dienen dem weiteren Ausbau des Immobilienportfolios. Per Ende 2019 stieg der Wert des Immobilienbestandes auf rund 300 Millionen Euro. Die FCR Immobilien AG plant, das Portfolio bis Ende 2020 auf rund 500 Millionen Euro auszubauen.

 

Bestätigung der Geschäftsentwicklung

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Die Vollplatzierung ist eine Bestätigung unserer erfolgreichen Geschäftsentwicklung. Wir freuen uns, zahlreiche neue Investoren von der FCR Immobilien AG und den Geschäftsaussichten überzeugt zu haben. Wir werten es zudem als Beleg für das gute Renommee unseres Unternehmens am Kapitalmarkt, dass wir das Volumen von 30 Millionen Euro ohne externe Vertriebspartner platzieren und wir uns dadurch hohe Vertriebskosten sparen konnten.”