Die Eigenkapitalplatzierung 2016 von BVT Unternehmensgruppe liegt bei 76,9 Millionen Euro. Damit hat sich das Platzierungsergebnis gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt.

Die BVT Unternehmensgruppe konnte 2016 ihr Platzierungsergebnis weiter steigern. Foto: pixabay

Die BVT Unternehmensgruppe konnte im vergangenen Jahr bei institutionellen und semi-institutionellen sowie Privatanlegern 76,9 Millionen Euro platzieren. Das ist eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Zum 40. Jubiläum des Unternehmens stand 2016 die Fokussierung auf die Bereiche Immobilien Deutschland und USA sowie den Multi-Asset-Bereich ganz oben auf der Agenda.

Rund 75 Prozent des platzierten Eigenkapitals kam von professionellen und semi-professionellen Anlegern. Der Rest wurde bei Privatanlegern platziert. 2016 konnte darüber hinaus mit dem BVT Residential 9 der erste Spezial-AIF mit Investitionsschwerpunkt in den USA erfolgreich platziert werden. Darüber hinaus wurde ein weiterer Multi-Asset-Fonds für private Anleger lanciert.

 

Bewährtes Multi-Asset-Konzept

„2017 planen wir im Bereich der Publikums-AIF die Fortsetzung der BVT Ertragswertfonds Serie mit Fokus auf ertragsstarke deutsche Immobilien sowie der BVT Top Select Serie als bewährtes Multi-Asset-Konzept. Im Bereich der Spezial-AIF ist ein weiterer BVT Residential USA Fonds in Vorbereitung sowie eine Investitionsmöglichkeit im Bereich der regenerativen Energien. Darüber hinaus sind zahlreiche individuelle Co-Investments in deutsche Wohn- und Handelsimmobilien geplant“, so Marcus Kraft, Geschäftsführer der BVT Holding.

 

Die BVT Unternehmensgruppe konzipiert seit den 1970er Jahren erfolgreich Sachwertanlagen für private und institutionelle Investoren und zählt in den Assetklassen Immobilien USA und Deutschland, Energie sowie bei Multi-Asset-Konzepten zu den erfahrensten Anbietern.