Erstes Warenhaus in Wien hat soeben eröffnet

Geschäftsführer Max Heimann, Warenhausleiterin Sabine Celand und Professor Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group (von links). Foto: Manufactum
Ein Blick ins neue Warenhaus. Foto: Manufactum

Soeben hat Manufactum sein erstes Warenhaus in Österreich eröffnet. Standort ist das ehemalige Gebäude der Österreichischen Kontrollbank in Wien.

Dort sind nun rund 6000 Produkte aus dem umfassenden Sortiment des Handelsunternehmens zu entdecken, das damit erstmals außerhalb von Deutschland stationär präsent ist.

Bei der Eröffnung war unter anderem Professor Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, zugegen. Viele Stammkunden, die bislang über den Katalog oder den Onlineshop bestellten, kamen ins neue Warenhaus.

 

Wiener nehmen Marke gut an

„Wir haben schon im Vorfeld von vielen Kunden erfahren, dass sie sich sehr auf das Warenhaus freuen. Schön zu sehen, wie gut die Marke Manufactum von den Wienern angenommen wird und wie viele bereits den Weg ins Warenhaus gefunden haben“, freuten sich Manufactum-Geschäftsführer Max Heimann und Warenhausleiterin Sabine Celand über die große Zahl der Besucher.

Das neue Manufactum-Haus bedient die Sortimente Bekleidung, Möbel und Heimtextilien, Küchen- und Gartenausstattung, Körperpflege sowie Bürobedarf und Uhren. Künftig finden zudem regelmäßig Veranstaltungen im Warenhaus statt.

Café ist angeschlossen

Das angeschlossene Café mit Schanigarten lädt zum Verweilen ein. Zu Kaffee und kleinen Erfrischungen werden frische Brot- und Gebäckspezialitäten gereicht. Gebacken wird täglich vor Ort in der eigenen Backstube, die ins Café integriert ist und Blick auf das Handwerk der Bäcker gestattet. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich finden jeweils rund 40 Personen Platz.

Manufactum betreibt bereits neun Warenhäuser in Deutschland und bietet seine Waren per Katalog, Webshop und App feil.