Euro Fashion Award im April in Görlitz: Bewerbungsfrist verlängert

Das Kaufhaus Görlitz stellt im April den Catwalk für internationale Jungdesigner. Foto: Stöcker Kaufhaus GmbH & Co. KG /BKloth

Zur Drehscheibe avantgardistischer Kreationen, entworfen von internationalen Jungdesignern, avanciert das Kaufhaus Görlitz im April nächsten Jahres. Die Bewerbungsfrist für den zweiten Euro Fashion Award haben die Ausrichter bis zum 15. Dezember verlängert.

„Aufgrund der großen internationalen Nachfrage und der zum Teil doch sehr weiten Reisen auf dem Postweg, die die Portfolio-Mappen mit Bewerbungsunterlagen auf sich nehmen müssen, haben wir uns dazu entschlossen, die Abgabefrist um zwei Wochen zu verlängern“, so die künstlerische Leiterin Irina Sowitzki.

Schon viele Bewerbungen eingegangen

Anhand der bereits eingereichten Bewerbungen freut sich Irina Sowitzki auf einen spannenden und anspruchsvollen Wettbewerb in 2018. „Außerdem möchten wir damit den Absolventen entgegen kommen, die durch die Umstellung der Hochschulen auf Masterstudiengänge ein sehr knappes Zeitfenster zur Vorbereitung der Bewerbung haben“, erklärt sie.

 

Austausch zwischen Handel und Gestaltern

Der Euro Fashion Award ist eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Rahmen eines internationalen Modedesign-Wettbewerbs, für den ein Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro ausgelobt ist. Mit Fokus auf die kulturelle Vielfalt in Europa soll der Award auf aktuelle Modeentwicklungen aufmerksam machen und einen kreativen Austausch zwischen den Gestaltern der Textil- und Modebranche und dem Handel fördern. Um den Preis können sich Modeschaffende mit abgeschlossener Masterausbildung oder mehrjähriger Berufserfahrung bewerben.

Erinnerung an Görlitzer Tradition

Die Austragung des Euro Fashion Awards findet biennal im Kaufhaus Görlitz im Dreiländereck von Polen, Tschechien und Deutschland statt. Die große Publikumsgala und die Award Show werden am 20. und 21. April zu sehen sein. Das traditionsreiche Jugendstilkaufhaus Görlitz ist Initiator und Veranstalter und knüpft damit an die lange Görlitzer Tradition als Tuchmacher- und Tuchhändlerstadt im Freistaat Sachsen an, dem Zentrum der Textil- und Modebranche in Mitteldeutschland.

 

Info: www.euro-fashion-award.com.