Discounter mit Café und Bäckerei in neun Monaten fertiggestellt

Soeben eröffnet hat der neue Netto-Markt in Nörvenich. Foto: RATISBONA Handelsimmobilien

In der nordrhein-westfälischen Gemeinde Nörvenich hat ein neuer Netto-Markt eröffnet. Der Regensburger Investor und Projektentwickler RATISBONA Handelsimmobilien hat den Discounter samt integrierter Bäckerei und Café nach nur neun Monaten Bauzeit fertiggestellt.

Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf etwa 1500 Quadratmeter. Davon entfallen 1040 Quadratmeter Verkaufsfläche auf den Netto-Markt. Die Bäckerei und das Café nehmen zusammen 85 Quadratmeter ein. Auf dem insgesamt rund 5700 Quadratmeter großen Grundstück südlich des Neffelbachs stehen den Kunden für den Einkauf zudem 65 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. 

 

Wunsch der Bevölkerung

Der neue Netto-Markt liegt zentral inmitten des größten Ortes der 11.000 Einwohner starken Gemeinde Nörvenich. Er ist der einzige Nahversorger, der innerhalb des Hauptortes einfach und bequem fußläufig zu erreichen ist. „Den dringenden Wunsch nach einem Nahversorgungsangebot mitten im Zentrum hat unsere Bevölkerung immer wieder geäußert. Insofern freut es mich besonders, dass wir mit der Markteröffnung zusammen mit RATISBONA Handelsimmobilien sowohl dieses Begehren erfüllen als auch darüber hinaus mit dem in den Markt integrierten Café nahe der Neffelbachaue und der Schule einen schönen Platz zum Verweilen und als Treffpunkt schaffen“, sagt Nörvenichs Bürgermeister Dr. Timo Czech. 

Reibungslose Realisierung

Auch Klaus Uhrig, Leiter Region West bei RATISBONA Handelsimmobilien, zieht ein positives Fazit: „Dank der guten Kooperation mit der Gemeinde ist uns gelungen, das Projekt reibungslos zu realisieren. Wir konnten einen starken Mieter mitten in Nörvenich neu ansiedeln. So haben wir das bestehende Nahversorgungsangebot im Gewerbegebiet östlich des Zentrums entscheidend erweitert.“

Der neue Netto befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Mühle. Auf der Grünfläche zwischen Parkplatz und Bahnhofstraße soll der Mühlstein künftig an die einstige Anlage erinnern.