Sternekoch zauberte mit eigenen Produkten im DASLUX42

Sternekoch Andreas Schweiger (links) und sein Team kochten für die Gäste des Lidl-Pop-up-Restaurants DASLUX42. Foto: obs/LIDL/Lidl

Kulinarische Highlights und aufwändige Lichtprojektionen: Eine Zeitlang verwöhnte Lidl seine Gäste im Pop-up-Restaurant DASLUX42 in München mit einem Gourmetmenü von Sternekoch Andreas Schweiger. Der Clou: In der ersten Woche wurde Lidl als Betreiber des Restaurants streng geheim gehalten.

Erst am 5. Dezember, bei einem Dinner für geladene Gäste, lüfteten Moderator Maurice Gajda und Sternekoch Schweiger gemeinsam mit Lidl-Vertretern das gut gehütete Geheimnis. Die prominenten Gäste wie Mirja du Mont, Nadine Klein, Ralph Siegel oder Alexander Mazza sowie die geladenen Medienvertreter staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass Schweiger das Vier-Gänge-Gourmetmenü im DASLUX42 ausschließlich mit Lidl-Produkten zubereitet hatte. Für Verblüffung sorgte darüber hinaus der günstige Preis der Produkte: Pro Person beliefen sich die Kosten für alle Zutaten des Vier-Gänge-Gourmetmenüs auf gerade einmal 18,75 Euro.

Gerichte zuhause nachkochen

„Am meisten hat mich natürlich am Ende überrascht, was da auf den Tellern war", erklärte einer der Gäste des Enthüllungsdinners. Ein weiterer fügte hinzu: „Ich finde, es ist eine super Idee von Lidl zu zeigen, dass man zuhause nachkochen kann, was hier in der Gourmetküche gezaubert wird, weil die Zutaten die gleichen sind."

 

Nach der Enthüllung blieb das Pop-up-Restaurant noch eine weitere Woche - unter dem Namen „DASLUX42 by Lidl" - geöffnet und war weiterhin Abend für Abend bis auf den letzten Platz ausgebucht. Insgesamt bewirtete Sternekoch Andreas Schweiger mit seinem Team in zwei Wochen mehr als 700 Gäste.

„Unser Pop-up-Restaurant DASLUX42 war ein voller Erfolg", erklärt Jürgen Achenbach, Geschäftsführer Marketing Lidl Deutschland. „Wir konnten mit dieser überraschenden Marketingaktion die hohe Qualität unserer Produkte eindrucksvoll unter Beweis stellen und gleichzeitig etwas Gutes tun, indem wir die kompletten Einnahmen spenden."

Einnahmen für Charity-Organisationen

Die Höhe des Spendenbetrags für die Münchener Charity-Organisationen bestimmten die Gäste selbst: Sie bezahlten so viel, wie ihnen das Essen und der Abend wert waren. Insgesamt kamen auf diese Weise gut 56.000 Euro zusammen. Die Einnahmen der ersten Woche von 27.000 Euro übergab Lidl beim Enthüllungssdinner an Dr. Christiane Theiss für den Verein Power Child. Über die Erlöse der zweiten Woche in Höhe von 30.000 Euro dürfen sich Papis Loveday und die You-Stiftung freuen, für die das Model als Caritypartner auftritt.