Neues Konzept: Eröffnung ist fürs Frühjahr 2019 geplant

In Aschaffenburg erfolgt im Januar der Baustart für einen neuen Real-Markt. Foto: Real

Im Januar geht‘s los: In enger Kooperation mit der Metro Properties, die für die Entwicklung und den Bau verantwortlich ist, soll mit dem neuen Real-Markt in Aschaffenburg ein Einkaufserlebnis der neuen Generation entstehen.

Das gesamte Marktkonzept wird speziell auf die Kundenbedürfnisse in Aschaffenburg zugeschnitten sein und Wochenmarkt-Atmosphäre widerspiegeln. So steht neben Frische und Vielfalt die Regionalität im Vordergrund.

Flair eines Marktplatzes

„Unsere Kernkompetenz ist die Qualität“, sagt Real-Geschäftsleiter Klaus Ott. „Unser neuer Real-Markt wird eine Manufaktur des guten Geschmacks sein, die aber auch Qualität zu erschwinglichen Preisen bietet. Tolle Marktplätze begeistern Kunden auf der ganzen Welt. Und diese Faszination werden wir zukünftig in Aschaffenburg auch bieten. Wir werden zeigen, dass der Einkauf bei Real wie ein Besuch auf dem Wochenmarkt ist.“

 

Durch eine Konzentration auf die wichtigsten Nonfood-Produkte wird das Lebensmittel-Sortiment mehr Platz im Markt erhalten. Die neu gestalteten Abteilungen werden nach der Kundensuchlogik aufgebaut, sodass themenspezifisch alle Produkte an einem Ort zu finden sind. Durch breitere Gänge, einen freien Mittelgang und niedrigeren Regalhöhen soll der neu gebaute Markt übersichtlicher und größer wirken.

Gastronomie-Bereich ist eingeplant

In einem kleinen Gastronomie-Bereich gibt‘s frische Pizza und Pasta sowie saisonal wechselnde Gerichte von der Grillstation, alles zum Sofortverzehr oder zum Mitnehmen. An der Weinbar beraten Weinfachberaten die Kunden – Verkostung inklusive.

Mehr als 43 Jahre stand der Real-Markt an der Horch-Straße. Das in die Jahre gekommenen Gebäude wird nun  abgerissen und im Anschluss der neue Markt errichtet. Die Wiedereröffnung ist fürs Frühjahr 2019 vorgesehen. Laut  Jochen Fischer, Projektleiter Metro Properties, wird der Markt mit den neuesten Baustandards und Technologien errichtet sowie eine etwa 600 Quadratmeter größere Verkaufsfläche haben als bisher.