Ab Januar firmiert das Unternehmen unter neuem Namen

Die Globus-Aushängeschilder Eigenproduktion, ausgewählte Vielfalt, Einkaufserlebnis und Services sollen zukünftig stärker in den Fokus rücken. Foto: Globus SB-Warenhaus

Globus treibt den Transformationsprozess vom klassischen SB-Warenhaus hin zur produzierenden Markthalle weiter voran. Folgerichtig firmiert die Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG Anfang Januar 2022 zur GLOBUS Markthallen Holding GmbH & Co. KG um.

Um die neue Positionierung zukünftig auf der Fläche sowie digital erlebbar zu machen, hat das Unternehmen Ladendesign- und Konzeptentwicklungs-Unternehmen Jos de Vries und Einzelhandelsausrüster Wanzl beauftragt. „Wir freuen uns, mit Jos de Vries und Wanzl zwei international anerkannte Ladengestalter gewonnen zu haben und nun gemeinsam den Schritt in die Umsetzung unseres neuen Selbstverständnisses als Markthalle zu gehen", sagt Jochen Baab, Sprecher der Geschäftsführung Globus SB-Warenhaus.

Aushängeschilder im Fokus

Bereits seit dem vergangenen Sommer arbeitet Globus mit der Strategieberatung VORN Strategy Consulting an der neuen Markenneuausrichtung und der strategischen Weiterentwicklung in den Bereichen E-Commerce, Kundenloyalisierung und Kundenservices. Innerhalb der Zusammenarbeit sollen die zentralen Handlungs- und Entwicklungsfelder der Marke Globus bis 2025 vorangetrieben werden. Im Zuge des Projekts überarbeiten Jos de Vries und Wanzl nun gemeinsam die Ladengestaltung und die digitale Vernetzung am POS. Die Globus-Aushängeschilder Eigenproduktion, ausgewählte Vielfalt, Einkaufserlebnis und Services sollen sowohl auf der Fläche als auch digital zukünftig noch stärker in den Mittelpunkt der Kundenwahrnehmung rücken.

 

Lösen alter Denkmuster

„Wir waren begeistert, mit welchen innovativen Ansätzen Globus das Einkaufserlebnis auf der Großfläche neu interpretieren will, und sind uns sicher, dass durch das Lösen von alten Denkmustern und der übergreifenden Zusammenarbeit von verschiedenen Partnern etwas Neues entstehen wird. Wir freuen uns, als Digitalisierungs-Partner dazu beitragen zu können, die Customer Journey digital neu aufzusetzen und in neuen Formaten zu denken", so Christoph Kübel, Senior Director Sales bei Wanzl.

Erlebnisse persönlicher gestalten

Auch Ladendesign- und Konzeptentwicklungs-Unternehmen Jos De Vries freut sich über das Vertrauen und die weitere Zusammenarbeit. „Wir kooperieren bereits seit mehr als zehn Jahren mit Globus und freuen uns, das Unternehmen bei der Transformation vom SB-Warenhaus zur Markthalle zu begleiten. Gemeinsam mit Globus möchten wir die Erlebnisse der Kunden auf der Großfläche noch persönlicher und attraktiver gestalten sowie die Interaktion zwischen Mitarbeiter und Kunde intensivieren“, erläutert Jasmijn Prinssen, Architektin und Partner bei Jos de Vries.