Lichtdurchflutet, klimafreundlich, serviceorientiert

Marktleiter Andreas Strehler (Mitte) nahm den EDEKA-Supercup stellvertretend für das siegreiche E-center-Team entgegen. Foto: EDEKA

Der EDEKA-Supercup geht 2021 nach Oberbayern – genauer gesagt an das durch die EDEKA Südbayern betriebene E center Gaimersheim. Das siegreiche Team um Marktleiter Andreas Strehler sicherte sich die begehrte Branchentrophäe in der Kategorie „EDEKA-Regie“.

„Wir sind alle total stolz und happy“, freut sich Andreas Strehler. „Teamgeist, Motivation und Einsatz in allen Bereichen haben diesen Preis möglich gemacht.“ Den Supercup- Juroren hatte es neben dem lichtdurchfluteten Marktambiente vor allem die „Servicetheken auf höchstem Niveau“ angetan. Bestnoten vergaben sie zudem für die große Sortimentskompetenz, geprägt durch Frische und Vielfalt.

„Das Team unseres Flagshipstores zelebriert die Liebe zu Lebensmitteln Tag für Tag auf kreative Weise, und das ist aller Ehren wert“, gratuliert der EDEKA-Südbayern-Vorstand, Claus Hollinger, den Gewinnern. Im Jahr 2016 öffnete der großflächige Markt seine Türen und ist seither zur festen Größe in der Region avanciert. Im Verlauf dieses Jahres hatte sich das E center Gaimersheim bereits auf regionaler Ebene erfolgreich gegen vergleichbare Standorte durchgesetzt.

 

Genussvolles Einkaufsergebnis

Die gläserne Architektur des modernen E centers ist ein Hingucker. Drei durchsichtige Fassaden tauchen den kompletten Markt in natürliches Licht und erzeugen eine rundum angenehme Einkaufsatmosphäre. Im Inneren ist das zum Verweilen einladende Atrium das buchstäbliche Highlight. Die Musik spielt aber auf den rund 3000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Dort werden rund 46.000 Artikel eindrucksvoll präsentiert. An den Bedientheken trifft hochwertiges Fleisch aus dem Dry-Aged-Schrank auf internationale Käsespezialitäten sowie frischen Fisch und Meeresfrüchte. Kreativ in Szene gesetzt, sprechen sie auch den exklusiven Geschmack an, während erfahrene Käse- und Fleischsommeliers den wöchentlich über 11.000 Kunden bei der Auswahl helfen.

Lieblingsgerichte an der KochBar

Weiterer Lichtblick: Wer vor Ort schon Appetit bekommt, kann sich im Gastronomiebereich, der KochBar, aus den Lieblingsstücken sogleich ein leckeres Gericht zaubern lassen. Außerdem wirken der großzügige Bio-Block in der Obst- und Gemüse-Abteilung sowie eine große Auswahl regionaler Erzeugnisse wie Magnete auf die Besucher des Marktes. „Die Gaimersheimer sind sehr aufgeschlossen, sie kaufen auch gerne Neuheiten ein“, berichtet Marktleiter Andreas Strehler. Dazu passt, dass er und sein Team regelmäßig für Innovationen in den Regalen sorgen, beispielsweise mit vegetarischen und veganen Leckereien.

Energieeffizient gebaut

Bereits 2017 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen als erster Supermarkt Bayerns mit dem Platin-Status ausgezeichnet, überzeugt das E center Gaimersheim auch durch seine nachhaltige Bauweise. Das gesamte Gebäude wird ohne fossile Brennstoffe erwärmt. Dazu werden die Energieströme intelligent durch den Markt geführt. Überschüssige thermische Energie wird, dem Prinzip der Betonkernaktivierung folgend, im Boden des Verkaufsraums gespeichert. Zugleich kommt energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz, die sich automatisch an das vorhandene Tageslicht anpasst. Und auf dem Parkplatz versorgen Ladesäulen für Elektro-Autos und E-Bikes die Fahrzeuge der Kundschaft mit Strom.