Vollvermietung der Retail-Flächen im Projekt in Berlin-Tiergarten erreicht

EDEKA wird ins Objekt „Genthiner40“ der Entwickler Diamona & Harnisch einziehen. Visualisierung: Diamona & Harnisch

Der Berliner Projektentwickler Diamona & Harnisch hat an der Genthiner Straße 40 in Berlin-Tiergarten rund 1600 Quadratmeter Einzelhandelsfläche langfristig an den Vollversorger EDEKA vermietet. Damit sind die zu dem Bauprojekt „Genthiner40“ gehörenden Gewerbehandelsflächen zu 100 Prozent vermietet.

Die Fertigstellung des Bauprojekts „Genthiner40“ und Eröffnung des EDEKA-Marktes ist für Sommer 2019 geplant. In zentraler Innenstadtlage, auf halber Strecke zwischen City-Ost und City-West, entstehen neben den Gewerbeflächen insgesamt 113 hochwertige Eigentumswohnungen. Das Neubauprojekt unterteilt sich in drei individuelle, aber lückenlos aneinander anschließende Gebäudeteile mit jeweils sieben Etagen und einer gemeinsamen Tiefgarage mit 59 Pkw-Stellplätzen. 

Mitten im historischen Zentrum

„Das Neubauprojekt liegt mitten im historischen Zentrum Berlins: Das Kaufhaus des Westens, der Potsdamer Platz und der Kurfürstendamm befinden sich in der Nähe. Und die sich dynamisch entwickelnde Potsdamer Straße ist nur wenige Meter entfernt“, erklärt Alexander Harnisch, Geschäftsführer von Diamona & Harnisch.

Moderner Vollsortimenter

Der geplante EDEKA-Markt im Tiergarten wird von der Region EDEKA Minden-Hannover als moderner Vollsortimenter mit rund 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche geführt. Eine moderne und übersichtliche Ladengestaltung, angenehmes Licht, dezente Farben, neue Technik – der Markt wird den Verbrauchern ein Einkaufserlebnis in Wohlfühlatmosphäre ermöglichen. Mit rund 20.000 Artikeln bietet er die gesamte Bandbreite von Produkten: auf Discountpreisniveau über Markenartikel bis hin zu regionalen, nationalen und internationalen Spezialitäten.

 

EDEKA-Märkte haben wegen ihrer Beliebtheit in der Regel ein Einzugsgebiet von zwei bis drei Kilometern in ihrer Umgebung. Der neue Markt an der Genthiner Straße entsteht mitten im Stadtteil Tiergarten mit einem Einzugsgebiet von bis zu 15.000 potenziellen Kunden. 

Zeitlose Architektur

Wie schon bei den früheren Projekten Diplomatenpark, KönigsQuartier, Schlachtensee Carré, Carré Voltaire und Breite 23 arbeitet Diamona & Harnisch bei der Realisierung der „Genthiner40“ mit dem Architekturbüro Klaus Theo Brenner zusammen. Die architektonische Umsetzung orientiert sich dabei stark an der angelsächsischen Industrieloft-Architektur und ist als zeitgenössische Interpretation zu verstehen. Dabei wird das Neubauprojekt „Genthiner40“ das Viertel rund um die Kurfürstenstraße in einem entscheidenden Maße prägen.