Gastbeitrag von Jan Riemann (ALDI SÜD) −Entwicklung lebensmittelgeankerter Mixed-Use-Immobilien wird immer bedeutsamer

Jan Riemann ist bei ALDI SÜD zentraler Ansprechpartner für Kooperationen im Immobilienbereich. Foto: ALDI SÜD

Wer kennt uns nicht? Mit knapp 2000 ALDI SÜD Filialen sind wir in den Kommunen und Städten im Westen und Süden Deutschlands allgegenwärtig. Hier gehören wir seit Jahrzehnten für viele Millionen Menschen zum Alltag. Sie erreichen uns schnell und einfach auf kurzen Wegen. Doch was für unsere Kunden gilt, war in der Zusammenarbeit mit Partnern und Stakeholdern aus dem Immobilien-Bereich nicht immer selbstverständlich. Gerade wenn es um gemeinsame Projektentwicklungen ging, war es für sie oft schwierig, den richtigen Ansprechpartner in ihrer Region zu finden. Doch dieses Problem haben wir gelöst: Durch die Umstrukturierung und den Ausbau des Geschäftsbereichs Real Estate sind wir heute näher denn je an potenziellen Stakeholdern und Partnern.

 

Das ist nun ein Jahr her. Seitdem haben wir die zuvor dezentral organisierte Filialentwicklung umgekrempelt. Wir haben eine neue Anlaufstelle für überregionale Kooperationen eingerichtet, die ich leite. Außerdem haben wir für die Hotspots Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart und München eigene Immobilien-Büros eröffnet, unsere „Local Offices“. Die Kollegen sind spezialisiert auf die Rahmenbedingungen und Anforderungen der jeweiligen Metropolen. Ihre und die Kontaktdaten aller regionalen Ansprechpartner lassen sich über unsere neue Webseite schnell und einfach per Postleitzahl finden.

Als engagierter Teamplayer ist es uns wichtig, Projekte gemeinsam mit unseren Partnern umzusetzen. So planen wir im Kölner Stadtteil Bilderstöckchen aktuell, auf der Fläche einer eingeschossigen Filiale mehr als 50 Wohnungen, eine Kita und eine Tiefgarage zu bauen. Im Düsseldorfer Zooviertel möchten wir einen bestehenden Standort weiterentwickeln und haben dort zuletzt im Rahmen einer Bürgerbeteiligung die Nachbarschaft in die Gestaltung der „Zooterrassen“ eingebunden. Es sollen öffentliche Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität, Flächen für Büros, Wohnungen, Gastronomie und Einzelhandel sowie Infrastruktur für zusätzliche Mobilitätsangebote und eine Quartiersgarage entstehen. In Frankfurt am Main haben wir vor Kurzem das siebengeschossige Büro- und Geschäftshaus in der Oskar-Sommer-Straße erworben. Wir möchten es revitalisieren und neu nutzen, unter anderem für Wohnraum. 

Auch außerhalb der Metropolen sind wir sehr aktiv. So haben wir beispielsweise in Landau in der Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Studierendenwerk Vorderpfalz Wohnraum für 65 Studierende geschaffen – über einer Filiale, die dafür abgerissen und neu errichtet wurde. Nun sollen in dieser Kooperation bis Mitte 2025 an einem weiteren Standort Studierenden-Appartements mit knapp 200 Betten entstehen. In Waldbronn, gleich vor Karlsruhe, errichten wir auf einem 12.000 qm großen Gelände einen Wohn- und Geschäftskomplex. Die Gebäude bieten Platz für eine neue, größere Filiale, einen Drogeriemarkt und 115 Wohnungen.

 

Für Diejenigen, die uns persönlich kennenlernen möchten, sind wir heute nicht nur einfacher zu finden, wir suchen auch selbst. Deshalb freuen wir uns schon jetzt auf den Oktober, wenn es wieder zur EXPO REAL nach München geht. Dort sind wir dieses Jahr mit insgesamt sechs Messeständen vertreten – so viele wie noch nie. Die breite Teilnahme als Mitaussteller soll die Verbundenheit unserer Immobilien-Teams zu ihren regionalen Partnern unterstreichen. Gemeinsam mit ihnen sollen Projekte entwickelt, Standorte gestärkt, Infrastruktur verbessert und am Ende für alle Beteiligte ein Gewinn generiert werden. Wir sind bereit, in ländlichen Regionen die Nahversorgung zu sichern und als Frequenzbringer Lücken in den Innenstädten zu schließen, sind aber ebenso Untermieter, Generalmieter sowie Projektentwickler von Mixed-Used-Immobilien in urbanen Quartieren. Auf der EXPO in München – aber natürlich natürlich nicht nur dort – werden wird dies gern näher erläutern.

Erstellt von Jan Riemann, zentrale Ansprechpartner bei ALDI SÜD für Kooperationen im Immobilienbereich.