Branchen-Highlight DSCF: Early-Bird-Buchungen bis 14. April

Applaus für die Speaker beim DSCF im vorigen Jahr. Foto: EHI / Axel Schulten
Hochkarätige Referenten stehen auch in diesem Jahr auf dem Podium. Foto: EHI / Axel Schulten

Mit vielen Highlights beleuchtet das Deutsche Shopping-Center Forum 2019 die Branche. Rund 400 Gäste erwarten das EHI Retail Institute und das German Council of Shopping Centers (GCSC) am 14. und 15. Mai im InterContinental Düsseldorf. Noch bis zum 14. April sparen Frühbucher 40 Prozent.

Kultur, Handel, Immobilie, Stadt: Shopping-Center wandeln sich zur Plattform des stationären Handels. Doch wie gelingt die Digitalisierung des Point of Sale? Hochkarätige Keynote-Speaker beschäftigen sich zudem mit Aspekten wie Emotionalisierung und Top-Service.

Tagen in parallelen Foren

Nach der Begrüßung durch GCSC-Vorsitzende Christine Hager und Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsführung des EHI, startet der Dienstag mit einer Keynote zu Big Data von Professor Karl Schmedders von der IMD Lausanne und der Uni Zürich. Im Anschluss laufen drei Parallelforen rund um Leasing, Marketing und Digitalisierung. Genau so geht’s nach der Mittagspause weiter. Dieses Mal sind die Forenthemen Retail, Assetmanagement und Logistik. In allen sechs Veranstaltungen sprechen ausgewiesene Experten. Am späten Nachmittag lautet das Thema „NeXtGen: Recruiting von Young Professionals in der Immobilienwirtschaft“.

Abend bei Zurheide im Crown

Das Abendprogramm beginnt mit einem Empfang im Ausstellerforum. Bei kühlen Getränken ist Gelegenheit zum Networking. Sodann begeben sich die Teilnehmer ins Supermarkt-Highlight „Zurheide Feine Kost“ im Crown.

 

Spannende Expertenrunden

Der Mittwoch beginnt mit einem Vortrag von Dr. Johannes Grooterhorst von Eversheds Sutherland Germany LLP zum Thema „Revitalisierungen und Stadtkultur“, gefolgt von Gedanken zu „Revitalisierungen: Ein Status quo – zwischen Ausprobieren, Umbruch und `weiter so`“ mit Professor Johannes Ringel, Geschäftsführer RKW Architektur + Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH.

„Best Practice Refurbishments“ präsentieren im Anschluss Harald Ortner (HBB), Christine Hager (redos), Joanna Fisher (ECE) und Cengiz Herrmann (DI Management). Ebendiese Experten und zusätzlich Paul H. Muno (Principal Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft) nehmen am Panel Refurbishment teil.

Special um Shoppingtourismus

Zu „Shopping Centern zwischen Kunst und Wissenschaft“ spricht Professor Tobias Just, Geschäftsführer der IREBS Immobilienakademie. Ihm folgen Lena Knopf vom EHI Retail Institute und Ingmar Behrens vom GCSC mit Gedanken zu erfolgreichem Centermanagement. Auf der Agenda stehen ferner internationale Brands, Handelsgastronomie, Digitalisierung im Buchhandel sowie und „HORST – das DIY-Konzept im Nachbarschafts-Style“. Ein Special zu „Zehn Jahre Shoppingtourismus“ von Global Blue und EHI rundet den zweiten Veranstaltungstag ab.

Infos und Anmeldung: https://www.dscf.de/.