Regional-Dinner in Hamburg findet bereits nächsten Dienstag statt - nur noch wenige Teilnehmerplätze sind frei

Nächsten Dienstag zu Gast beim German Council-Regionaldinner Hamburg: Ludwig Görtz.

Kaum hat das neue Jahr begonnen, startet der German Council of Shopping Centers seinen Veranstaltungsreigen – wie schon im letzten Jahr – mit einer Regionalveranstaltung in Hamburg. Am Dienstag, 8. Januar, wird GCSC-Regionalbotschafter Dr. Kersten Rosenau mit Ludwig Görtz einen der bekanntesten und angesehensten deutschen Einzelhändler begrüßen können. In 75 Minuten wird es um die Lage des stationären Einzelhandels gehen und um die Zukunft der Shopping Center, aber auch um die der Innenstädte.

 

Ludwig Görtz ist hier in seiner Heimatstadt Hamburg seit vielen Jahren engagiert – wohl kaum ein Thema aus der Handelslandschaft, zu dem er nicht eine wohlfundierte Meinung hat. Die Veranstaltung, im Format des Kamingesprächs mit anschließenem Flying Dinner und reichlich Gelegenheit, das Gehörte zu vertiefen und zu networken, findet in der exklusiven Hanse Lounge, einem Business Club am Neuen Wall 19, statt und beginnt um 16.30 Uhr.

Es bedarf einer vorherigen Anmeldung beim German Council of Shopping Centers, Telefon 07141-388083, der Preis für Mitglieder beträgt Euro 90 (Nicht-Mitglieder Euro 180) inklusive Dinner und Getränken. Nach dem stellvertretenden OTTO-Vorstandschef Dr. Rainer Hillebrand, dem ehemaligen Verteidigungsminister Volker Rühe, dem dm-Gründer Prof. Götz Werner und der Gründerin des Prima-Instituts, Elisabeth Lange, hat Regionalbotschafter Dr. Rosenau auch diesmal wieder einen Gast, der wirklich etwas zu sagen hat. Rosenau: "Ich fühle mich unserem Gast auch persönlich sehr verbunden. Die Firma Görtz war fast 50 Jahre treuer Kunde in meinem väterlichen Unternehmen.“

 

Scheint, als wenn das ein Treffen Hamburger Kaufleute wird...