Alle Kunden gleichzeitig miteinander vernetzt

Das Cannes-Feeling transportiert die MAPIC in diesem Jahr in die Offices.

Der Messeveranstalter Reed MIDEM hat bekannt gegeben, dass nach der MIPIM jetzt auch die MAPIC in Cannes abgesagt wurde. Die für den 17. bis 19. November in Cannes geplante Messe findet stattdessen als digitale Version statt.

„Die Covid-19-Pandemie erlaubt aktuell nicht, eine physische Zusammenkunft zu ermöglichen. Somit wird die MAPIC alternativ zu 100 Prozent digital veranstaltet", berichtet Reed MIDEM.

 

Live-Inhalte und Networking

MAPIC digital soll das Cannes-Erlebnis in die Offices bringen und bietet allen Kunden die Möglichkeit, sich gleichzeitig miteinander zu vernetzen sowie Ideen durch Live-Inhalte und Networking auszutauschen. Die innovative und leistungsstarke Netzwerklösung soll die gesamte Retail-Branche verbinden.

Als Speaker haben bereits Joäo Cepeda, CEO Time Out Market, Jonathan Doughty, GI Head of Food Service, Leasure & Placemaking bei der ECE, Carsten Keller, VP Direct to Consumer bei Zalando, Michael Linander, Chief Retail Officer BOCONCEPT, sowie Michele Molon, EVP Omnichannel & Commercial Operations bei Swarovski, zugesagt.