Hub für neues Denken und Innovation

Das NOVA3-Forum in der neuen Halle der EXPO REAL. Visualisierung: EXPO REAL

Die EXPO REAL in München trägt der starken Entwicklung der Messe in den vergangenen Jahren Rechnung und öffnet vom 7. bis zum 9. Oktober eine weitere Halle. In der Halle A3 – NOVA3 – wird dem thematischen Schwerpunkt Innovation breiter Raum eingeräumt und finden entsprechende Aussteller mehr Platz.

Das Real Estate Innovation Forum samt Tech Alley und Startup-Contest wird dorthin umziehen. Hinzu kommt das NOVA3-Forum.

„2095 Aussteller, mehr als 45.000 Teilnehmer – 2018 stieß die EXPO REAL bei der Hallenauslastung spürbar an ihre Grenzen. Zur EXPO REAL 2019 werden wir daher eine weitere Halle öffnen und damit auf sieben Hallen anwachsen. Damit tragen wir einerseits der Nachfrage nach mehr Fläche und von Neuausstellern Rechnung, andererseits erfordern behördliche Auflagen noch mehr Aufenthaltsräume in den Hallen aufgrund der stark gestiegenen Teilnehmerzahlen. Zudem gewinnt das Thema Innovation mit der zunehmenden Digitalisierung immer mehr an Bedeutung, und entsprechend steigt die Nachfrage von Seiten der Immobilienwirtschaft“, erklärt Claudia Boymanns, Projektleiterin der EXPO REAL.

 

Start-ups jetzt Hauptaussteller

Das Thema Innovation steht in der Halle NOVA3 im Mittelpunkt. So zieht das Expo Real Innovation Forum samt Tech Alley und dem Bereich für den Startup-Contest dorrthin um. „Wir freuen uns, dass wir zudem mehrere der bisherigen Startups aus der Tech Alley und dem Proptech-Netzwerk inzwischen als Hauptaussteller gewinnen konnten“, fährt Claudia Boymanns fort. Dazu gehören 21st Real Estate, Alasco, BuildingMind, Cloudscraper Europe, Disruptive Technologies Research, FairFleet, PlanRadar, Sensorberg, Solutiance Services, Visn by OSRAM und WICONA.

Neben diesen „Grownups“ werden dieses Jahr in der Tech Alley 75 Startups – zehn mehr als im Vorjahr - ihre digitalen Produkte, Lösungen und Ideen in den Bereichen Plan & Build, Manage & Operate, Research & Valuate, Invest & Finance, Market und Next City Solutions präsentieren. Darüber hinaus haben die jungen Unternehmen wieder die Möglichkeit, in einer Tech-Talk-Zone nicht nur ihre Produkte, sondern auch sich selbst dem Publikum vorzustellen. Teil der Tech Alley sind die 25 Finalisten des Built World Innovation Contest. Der durchführende Kooperationspartner aus den vergangenen Jahren hat sich umbenannt in Built World Innovation (vormals Real Estate Innovation Network). Europas größter Proptech-Startup-Wettbewerb wird im Vorfeld der Messe durchgeführt.

Interesse auch bei etablierten Unternehmen

Auch bei der etablierten Immobilienwirtschaft stößt NOVA3 auf großes Interesse. So werden sich unter anderem innovationsaffine Unternehmen präsentieren, darunter Drees & Sommer oder Immobilien Scout, dazu Beratungsunternehmen, die zunehmend auch im Bereich Digitalisierung und technologische Innovationen tätig werden, Planer sowie bereits etablierte Unternehmen, die teilweise bereits komplett auf digitale Lösungen setzen. Mit einem eigenen, ebenfalls aufwändig gestalteten NOVA3-Forum erhalten diese Unternehmen eine zusätzliche Bühne, um Trends und Innovationen in der Immobilienwirtschaft zu diskutieren.

„Wir freuen uns, dem Thema digitale Innovationen mit NOVA3 mehr Raum geben zu können“, so Claudia Boymanns. „Die Tech Alley, die Tech Talks, der Contest und das umfangreiche Konferenzprogramm im Real Estate Innovation Forum bilden zusammen mit dem neuen NOVA3-Forum einen einzigartigen Hub für neues Denken und Innovation in der Immobilienwirtschaft.“