Kosten in Höhe von 15 Millionen Euro kompensiert

Das ALEXA am Alexanderplatz. Foto: Fotografie Neuhaus /Sonae Sierra
Über den Dächern Berlins – ALEXA. Foto: Fotografie Neuhaus / Sonae Sierra

In einem Jahr, das von einer beispiellosen Gesundheitskrise geprägt war, konnte Sonae Sierra dank seines nachhaltigen Managements Betriebskosten in Höhe von 15 Millionen Euro sparen und zugleich nachweisen, welchen Mehrwert die Umsetzung von Maßnahmen in den Bereichen Energie-, Wasser- und Abfallmanagement für alle Immobilienobjekte schafft.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die Nachhaltigkeit fester Bestandteil der Geschäftsstrategie von Sonae Sierra. Dies zeigt sich unter anderem in einem intelligenten und ökoeffizienten Management der natürlichen Ressourcen und der Verbesserung der Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen.

Stromverbrauch um 66 Prozent gesenkt

Im Vergleich zu 2002 hat Sonae Sierra seinen Stromverbrauch um 66 Prozent gesenkt und den Anteil recycelter Abfälle um 223 Prozent erhöht. Seit 2003 hat das Unternehmen den Wasserverbrauch um 32 Prozent reduziert und seit 2005 seine CO2-Emissionen um 84 Prozent gesenkt. Das Jahr 2020 markiert eine Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie von Sonae Sierra, die sich seit 2021 auf zwei Schwerpunkte konzentriert.

Darunter widerstandsfähige städtische Räume: Mit dieser strategischen Ausrichtung möchte Sonae Sierra die Ansprüche, die von Menschen und Wirtschaft an Städte gestellt werden, heute und auch in Zukunft erfüllen, etwa durch Nachhaltigkeitslösungen und verantwortungsvolle Investitionskriterien, welche Betriebsabläufe langfristig optimieren und Gebäude widerstandsfähig machen.

Mit der Leitlinie „Sicheres Arbeitsumfeld, gesunde und engagierte Mitarbeiter“ fördert Sonae Sierra zudem eine vielfältige, integrative und engagierte Mitarbeiterschaft, welche die Entwicklung von Fähigkeiten und die Produktivität in einer sicheren, gesunden und motivierenden Atmosphäre unterstützt.

 

Mit vereinten Kräften vorwärts

Elsa Montero, Director of Sustainabality bei Sonae Sierra, sagt: Die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens hat sich entwickelt. Sie steht weiterhin im Mittelpunkt unserer Geschäftsstrategie, einschließlich des Ziels, Lösungen zu entwickeln, die einen gemeinsamen Wert für das Unternehmen, die Umwelt und die Gesellschaft schaffen, aber sie erweitert den Fokus auf einen breiteren urbanen Raum und nicht speziell auf Einzelhandelsimmobilien. Auch weitet das Unternehmen den Einsatz für die Mitarbeiter aus, indem es die Gleichstellung der Geschlechter und die Mitarbeiterbindung als Schwerpunkte setzt, zusätzlich zu den Maßnahmen aus den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter, die bereits umgesetzt wurden. Das Unternehmen beabsichtigt auch, Mitarbeiter, Kunden, Partner und andere Stakeholder für die Notwendigkeit zu sensibilisieren, sich mit vereinten Kräften gegen den Klimawandel einzusetzen, etwa indem Sonae Sierra sich das Ziel der Kohlenstoffneutralität für das Jahr 2040 setzt und damit dem Ziel der Europäischen Kommission um zehn Jahre vorgreift."

Recover Better

Im Jahr 2020 gehörte Sonae Sierra zu den 155 multinationalen Unternehmen, die die Recovery-Better-Erklärung unterzeichnet haben, einer von der Initiative Science Based Targets, dem Global Compact der Vereinten Nationen und der We-Mean-Business-Koalition aufgesetzten Erklärung. Die Recover-Better-Erklärung fordert Regierungen weltweit auf, Klimaschutzmaßnahmen in ihre Pläne zur wirtschaftlichen Erholung nach COVID-19 zu integrieren.

Im selben Jahr wurden die Konzepte von Sonae Sierra zur Eindämmung von COVID-19 bei den International Business Awards® ausgezeichnet. Außerdem erhielt Sonae Sierra eine Deklaration von Lloyd's Register. Die Auditoren bestätigten, dass das nach ISO 14001 und 45001 zertifizierte Umwelt-, Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsystem, das in den von Sonae Sierra verwalteten Shoppingcentern umgesetzt wird, das Risiko der Übertragung des neuen Coronavirus minimiert.

Beitrag zu nachhaltigerem Planeten

Zusätzlich förderte Sonae Sierra im Jahr 2020 mehrere interne Aktionen, um den Beitrag zu einem nachhaltigeren Planeten zu erhöhen und die Mitarbeiter für Nachhaltigkeitsthemen zu sensibilisieren. Sonae Sierra nahm an der Aktion „For a Sustainable Future" teil, die von der Sonae Group organisiert wurde und die Mitarbeiter darüber informierte, wie das Unternehmen Lösungen für aktuelle ökologische und soziale Herausforderungen schafft und die Verwendung von Plastik reduziert wird. Bei der Kampagne „Stop Climate Change" wurden Mitarbeiter und Stakeholder für den Klimawandel und seine Auswirkungen sensibilisiert. Zugleich wurde die hohe Bedeutung jedes Einzelnen für den erforderlichen Wandel veranschaulicht.