German Council, ZIA, Savills und Bundesumweltministerin Schulze überreichten Scheck an Stiftung "WIR - Water Is Right"

Einen Scheck über 15.000 Euro erhielt die Stiftung "WIR - Water Is Right" vom ZIA, dem German Council of Shopping Centers, dem Unternehmen Savills und Umweltministerin Svenja Schulze. Foto: HI HEUTE

Der ZIA hat gemeinsam mit dem German Council of Shopping Centers und der Firma Savills im Rahmen des Tags der Immobilienwirtschaft eine Summe in Höhe von 15.000 Euro zur Unterstützung der Stiftung „WIR Water Is Right“ im Beisein von Bundesministerin Svenja Schulze übergeben. Die von Rolf Stahlhofen, unter anderem Sänger der „Söhne Mannheims“, ins Leben gerufene Stiftung setzt sich seit 2011 für die Wasserversorgung und sanitären Einrichtungen von Menschen in Katastrophengebieten und Entwicklungsregionen ein.

 

In Deutschland besteht das gemeinsame Ziel in den kommenden drei Jahren darin, bundesweit in 100 Shopping Centern und Handelsimmobilien 100 Wasserzapfanlagen zu installieren, sodass Besucher mit mehrfach verwendbaren Kunststoffflaschen selbstständig Trinkwasser abfüllen können. Von dem Erlös jeder Flasche werden in Afrika über die WIR-Stiftung Flaschen an Kinder und Bedürftige verschenkt – vor Ort unterstützt diese ebenso den Auf- und Ausbau der Versorgung mit Trinkwasser.

„Wir können als Immobilienwirtschaft unseren Teil dazu beitragen, den Menschen in ärmeren Regionen der Welt einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu verschaffen“, sagt Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA. „Dass wir dadurch auch noch bei der Reduzierung des weltweiten Plastikmülls mithelfen, unterstreicht den nachhaltigen Effekt, der hierdurch erzielt wird.“

Christine Hager, GCSC-Vorstandsvorsitzende erklärt hierzu: „Wir sind stolz darauf, dass unsere Initiative so eine positive Entwicklung im letzten halben Jahr genommen hat und freuen uns ganz besonders, dass wir mit Savills und dem ZIA weitere starke Partner gewinnen konnten.“ Täglich besuchen Millionen Menschen die gut 500 Shopping Center in Deutschland. Dieses Potential wollen die Akteure nutzen, um die nötige Aufmerksamkeit und Unterstützung für die WIR-Stiftung zu erzielen.
„Die Themen Nachhaltigkeit und Chancengleichheit spielen in allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Segmenten eine immer wichtigere Rolle“, sagt Marcus Lemli, CEO Germany und Head of Investment Europe bei Savills. „Durch die Unterstützung der WIR-Initiative können wir Nutzer und Passanten dafür sensibilisieren, bewusster mit begrenzten Ressourcen und der Umwelt umzugehen sowie scheinbare Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen.“

 

Rolf Stahlhofen freute sich sichtlich gerührt über dieses Engagement aus der Immobilienwirtschaft und sagte abschließend: „Mit der Immobilienwirtschaft hat sich erstmals eine ganze Industrie zu uns bekannt und das bedeutet eine noch nie erreichte Aufmerksamkeit. Ich bin überwältigt von der Entwicklung im letzten halben Jahr, nachdem wir die Ehrung mit dem Europäischen Innovationspreis Handel des GCSC erfahren haben. Das macht viel Mut und Freude. Danke!“