Durchgehend volles Haus im brandneuen Shopping Center der HBB

Offizieller Eröffnungsakt mit den HBB-Verantwortlichen André Stromeyer, Harald Ortner, Henning Christiansen und Heiner Hutmacher (von links). Foto: HBB
Gleich am Eröffnungstag von vielen shoppinglustigen Menschen bestens angenommen: ein Blick in die Lounge im Obergeschoss. Foto: HBB
Auch Foodie’s Place kam auf Anhieb gut an. Foto: HBB

Glückliche Gesichter bei der Eröffnung des Forums Schwanthalerhöhe gestern im Münchner Westend: Betreiberin HBB freute sich über eine super Besucherresonanz und einen Event, der wie am Schnürchen lief.

Nach einigen Pannen beim Umbau ging das Shopping Center etwas verspätet, dafür aber umso glanzvoller an den Start. Von morgens acht bis abends 20 Uhr war das Forum durchgehend voll, und alle Beteiligten, darunter die über den Eröffnungsumsatz hoch erfreuten Mieter, zeigten sich rundum zufrieden.

Kunstwerk „Dancing Mirrows“

Mit seinen 90 Shop-Konzepten auf drei Ebenen und 25.000 Quadratmetern Fläche, einem modernen Mix aus Mode, Technik, Sport, Lebensmitteln, Gastronomie und Services, stellt das Forum Schwanthaler Höhe eine attraktive Shopping-Destination dar. Die Innenarchitektur schlägt eine Brücke zwischen dem Namensgeber Ludwig von Schwanthaler, Kunst und Münchner Lebensart. Optisches Highlight ist ein Kunstwerk von Ingo Maurer, eine von der Decke hängende Pendelwelle namens „Dancing Mirrows“ mit 24 Metallkugeln.

240 Millionen Euro Investition

Entwickelt und realisiert hat das neu konzipierte Shopping Center – bestehend aus einem innovativ umgebauten Gebäudekern und räumlich-ästhetischen, weitreichenden Ergänzungen – die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft aus Hamburg. Diese investierte 240 Millionen Euro in den Bau. Die 24 Stunden geöffnete Tiefgarage sorgt für 1000 zusätzliche Parkplätze im Quartier.

 

Leben im Herz des Westends

„Mit dem Forum Schwanthlerhöhe erwecken wir das Herz des Westends wieder zum Leben“, erklärt Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB. „Das attraktive Flächenangebot und die vielen Standortvorteile überzeugten große Mieter wie H&M, Lidl, Smyths Spielwaren und Das Futterhaus genauso wie die zahlreichen Fashion-Marken und Gastronomiekonzepte.“ Decathlon eröffnete genau aus diesem Grund einen zweiten Laden in München, um sein Sportartikelsortiment auf einer Fläche präsentieren zu können, was im bestehenden Click&Collect-Store platztechnisch unmöglich ist.

Vielseitiger Mietermix

Von beliebten Lifestyle- und Fashion-Marken wie Guess mit Premiere seines neuen Shop-Konzepts, H&M, Foot Locker und Foot Locker Kids, Hunkemöller, Jack & Jones, Engbers, Woolworth, Orsay, Vero Moda, Reno und Olymp & Hades über dynamische Labels wie Zeiss Vision Center, Apollo Optik, Rituals und Nature & Decouvertes bis zu O bag bietet das Forum Schwanthalerhöhe jede Menge Auswahl. Fachkundige Beratung zu Technik und Telefonie erhalten Kunden bei Saturn, Telekom, Vodafone oder O2. Hugendubel und Dienstleister runden das Angebot ab.

Dank des großen Parkplatzangebots lässt sich der große Wocheneinkauf bei Edeka und Lidl, bei Müller und dm oder Das Futterhaus bequem erledigen, was die Nahversorgungsfunktion des Shopping-Quartiers unterstreicht.

Genusspausen im Foodie’s Place

Das Foodie‘s Place im Untergeschoss und auf Flächen im Obergeschoss hält für jeden Geschmack etwas bereit. Große Namen wie Burger King und die Münchner Traditionsmetzgerei Vinzenmurr sind ebenso vertreten wie Gastro-Konzepte von Asia über Organic Kitchen und Urban Soup bis hin zu Café, Crêpes oder Eis. 

„Neben dem Mix aus Shops und Gastronomie sorgen die außergewöhnliche Innenarchitektur und die Loungebereiche für ein echtes Shopping-Erlebnis mit sehr hoher Aufenthaltsqualität“, erklärt Heiner Hutmacher, Geschäftsführer der HBB Centermanagement. Zur Eröffnung verschenkten viele Shops in Kombination mit der Mitgliedschaft im FSH-Memberclub eine VIP-Geschenketüte.