Girlan Immobilien integriert innovatives Konzept ins Stadtquartier Dülmen

Über Zuwachs freut sich das Stadtquartier Oberbergplatz in Dülmen. Foto: Girlan Immobilien

Ins Stadtquartier Overbergplatz in Dülmen, das vom Handelsimmobilien-Spezialisten Girlan Immobilien im Auftrag der Eigentümer gemanagt wird, zieht ein innovatives Textil- und Lifestyle-Konzept ein: der Concept Fashion Store.

Neben bekannten und internationalen Marken wie Joop!, Armani, Strellson, Gant, Timberland, Napapijri und Mos Mosh werden eigene Brands wie Wildhorse, OLE KiM, Skull & Bones, Row Club oder Lina&Laura präsentiert. Der Shop im Stadtquartier Overbergplatz in der Innenstadt von Dülmen in Nordrhein-Westfalen umfasst insgesamt 540 Quadratmeter Mietfläche und wurde am 17. Juni eröffnet.

Bereicherung des Sortiments

„Wir freuen uns sehr über die Eröffnung des Concept-Fashion-Stores im Stadtquartier – das Angebot passt hervorragend zu unserem Publikum“, so Olaf Deistler, Center Manager von Girlan Immobilien und verantwortlich für das Objekt. „Das neue und innovative Fashion- und Textilkonzept bereichert sowohl das Stadtquartier Overbergplatz als auch das Dülmener Einzelhandelssortiment. Dass wir die Vermietung trotz der Pandemie, mit all den damit verbundenen Herausforderungen für den Handel und insbesondere für den Textilhandel, bewerkstelligen konnten, macht uns stolz und spricht für die Qualität der Vermietungs- und Centerkompetenz von Girlan Immobilien.“

 

Vielfältiger Mietermix

Das Stadtquartier Overbergplatz umfasst eine Mietfläche von rund 8000 Quadratmetern mit den Nutzungen Einzelhandel, Büro, Arztpraxen, Gastronomie und Parken. Zum Stadtquartier gehören zudem eine vielfältig nutzbare Dachterrasse, Außengastronomie und die größte Tiefgarage Dülmens.  Zu den Mietern zählen unter anderem H&M, dm, clever-fit, der Concept Fashion Store und das Bistum Münster.

Girlan Immobilien übernimmt im Auftrag des Eigentümers das Center Management, das Technische Property Management, das Kaufmännische Property Management sowie die Vermietung des Objekts.