Mietvertrag in Berlin bis 2040 verlängert

Das CinemaxX bleibt weiterhin am Potsdamer Platz angesiedelt. Foto: Berlinale

Brookfield Properties hat mit dem Hamburger Kinobetreiber CinemaxX den Mietvertrag für die Kino- und Veranstaltungsflächen am Potsdamer Platz in Berlin um 20 Jahre bis zum Jahr 2040 verlängert.

Das CinemaxX am Potsdamer Platz umfasst insgesamt 19 Kinosäle mit rund  3500 Sitzplätzen. Die Gesamtfläche des größten Berliner Kinokomplexes beträgt rund 9300 Quadratmeter. Die Kinos der CinemaxX Gruppe stehen für ein beeindruckendes Kinoerlebnis in besonderer Architektur mit überdimensionalen Leinwänden und ausgefeilter Bild- und Tontechnik. Bereits seit 1996 besteht das CinemaxX-Kino erfolgreich an der Alten Potsdamer Straße in Berlin-Tiergarten.

 

„Dass der Potsdamer Platz weiterhin ein wichtiger Ort für Kinoliebhaber sein wird, freut uns sehr. Das CinemaxX ist von Anfang an Teil des Areals und trägt wesentlich zu dessen Attraktivität bei. Die Mietvertragsverlängerung zeigt das klare Bekenntnis von CinemaxX und Brookfield zum Potsdamer Platz als Veranstaltungs- und Eventstandort“, sagt Karl L. Wambach, Executive Vice President Europe von Brookfield Properties. 

Überzeugt von der Zukunftsfähigkeit

„Wir sind seit 1996 Teil des Potsdamer Platzes und freuen uns deshalb sehr über die Mietvertragsverlängerung und die langfristige Perspektive“, so CinemaxX-Geschäftsführer Frank Thomsen. „Als Betreiber des Kinos sind wir von der Zukunftsfähigkeit und Attraktivität des Potsdamer Platzes überzeugt und begrüßen die Pläne zur Weiterentwicklung des Areals. Wir freuen uns, in einem nächsten Schritt mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin vorzeitige Gespräche über eine Verlängerung der Zusammenarbeit führen zu können und somit auf lange Sicht eine zentrale Spielstätte eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt zu sein.“

Umbau der Arkaden schreitet voran

Neben dem CinemaxX-Kino sind die Potsdamer Platz Arkaden ein weiteres Herzstück des Areals. Brookfield Properties hat im April mit dem Umbau begonnen. Nach voraussichtlich zwei Jahren Umbauphase wird die beliebte Einkaufspassage mit einem völlig neuen Konzept wiedereröffnen. Als Ankermieter stehen bereits Mercato Metropolitano fest, die auf 4400 Quadratmetern ein sozial und ökologisch nachhaltiges Marktkonzept mit frischen regionalen Lebensmitteln anbieten. Der Mieter- und Angebotsmix in den neu geplanten 90 Shops soll sich auf Städte- und Kulturtouristen, Büroangestellte vom Potsdamer Platz und die Berlinerinnen und Berliner fokussieren. Das beliebte Eiscafé Caffè e Gelato möchte in zwei Jahren wieder einziehen und hat den neuen Mietvertrag schon unterschrieben.