Revitalisierung des Einkaufszentrums macht gute Fortschritte

Aus der einstigen Schiller-Passage in Jena wird das Wiesencenter. Foto: Hillemeyer Immobilien

Mit großen Schritten geht‘s in der Jenaer Wiesenstraße voran. Einst als Schiller-Passage bekannt, entsteht an gleicher Stelle ein neues, modernes Einkaufscentrum, das – passend zur Anschrift – den Namen Wiesencenter tragen wird.

Jetzt wurde das Richtfest gefeiert. Zugegen waren als Vertreter aus der Politik Jenas Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche und Bürgermeister Christian Gerlitz. Seitens der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen (NST) waren Toni Kunze, Geschäftsbereichsleiter Expansion, Seweryn Bielecki, Gebietsleiter Expansion, sowie Denisa Büto, Betreiberin des zukünftigen E-Centers im Wiesencenter, vor Ort. Die BOP Immoholding GmbH mit Sitz in Wien wurde durch Geschäftsführer Martin Kutschera und Günter Leber vom Projektmanagement vertreten.

Schon ein Jahr im Bau

Bereits im Juli 2020 wurde mit den Baumaßnahmen am neuen Wiesencenter begonnen. Seither wurde das Gebäude, das im Vorfeld einen zehnjährigen Leerstand aufwies, komplett entkernt und die Fassade erneuert, neue Brandschutzeinrichtungen wurden installiert und mit dem Innenausbau begonnen. Jetzt, ein Jahr nach Baubeginn, konnte das Richtfest begangen werden.

„Wir freuen uns sehr über den Fortschritt der Baumaßnahmen. Im neuen Wiesencenter werden wir als EDEKA Unternehmensgruppe NST mit einem E-Center vertreten sein, das von Frau Büto betrieben wird. Damit unsere zukünftigen Kunden nicht mehr wie ehemals in der Schiller-Passage mit ihren Einkäufen den Weg in das Parkhaus im oberen Gebäudeteil überwinden müssen, um zu ihrem Pkw zu kommen, stehen zukünftig vor dem Einkaufszentrum zirka 100 Parkplätze zur Verfügung“, erklärt Seweryn Bielecki. Auch Günter Leber als Vertreter des österreichischen Investors BOP Immoholding GmbH, war vor Ort, um sich ein Bild von dem aktuellen Fortschritt der Baumaßnahmen zu machen.

 

Eröffnung im November

„Wir als Investor sind natürlich daran interessiert, den Standort so schnell wie möglich attraktiv zu gestalten. Wir sind mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden und stehen der Eröffnung Ende November 2021 positiv gegenüber“, ergänzt BOP-Geschäftsführer Martin Kutschera. Darauf hofft auch Denisa Büto, die bereits vier Edeka-Märkte in Südthüringen betreibt und für die das E-Center dann das neue Flaggschiff wird. „Das wird schon noch mal eine kräftige Herausforderung“, freut sich die zukünftige Marktbetreiberin, „denn schließlich soll der nagelneue Edeka pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf dem Markt sein!“

Auch Jenas OB Dr. Thomas Nitzsche zeigte sich positiv überrascht: „Als Oberbürgermeister wünsche ich mir natürlich eine fortlaufende Belebung der Innenstadt. Gerade in Zeiten, in denen das Internetgeschäft boomt, finde ich es umso wichtiger, dass den Bürgern in Jena viele Alternativen zur Verfügung stehen, um den Einzelhandel zu beleben, und auch eine Sortimentserweiterung, wie im neuen Center vorgesehen, trägt deutlich zur Attraktivität des innerstädtischen Handels bei.“ In eine ähnliche Kerbe schlug auch Bürgermeister Christian Gerlitz, für den die „Wiederbelebung des Standortes nach fast zehn Jahren Dornröschenschlaf ein gutes Zeichen weg von der Grünen Wiese und wieder mehr in den innerstädtischen Bereich“ bedeutet.

Bunter Mieter-Mix

Im revitalisierten Wiesencenter wird es zukünftig neben einem 2850 Quadratmeter großen E-Center inklusive großem Backshop und Café eine Filiale der Drogeriekette Rossmann sowie einen großen Store der Sportkette Decathlon im ersten Obergeschoss geben. Zudem gibt es mit Gold’s Gym ein hochwertiges Fitnesscenter. Ausreichende Parkmöglichkeiten werden zudem ebenfalls vorhanden sein. Vor dem Gebäude entstehen 110 Parkplätze. Zusätzlich entsteht ein großes Parkhaus mit 590 Stellplätzen über fünf Etagen im oberen Gebäudeteil. Die Übergaben an die Mieter finden zwischen Ende August und Ende Oktober statt. Die Eröffnung soll am 25. November stattfinden.