In seinem neuen Corporate Blog behandelt das Unternehmen Savills aktuelle Themen rund um die Immobilienbranche. Nach dem Launch werden nun sechs Kommentarthemen behandelt.

So sieht die Oberfläche des neuen Corporate Blogs aus. Foto: Savills

Zielgruppenorientiert, gut vernetzt und auf den Punkt – so definiert Savills die Basis seiner neuen Digitalisierungsstrategie. Der international tätige Immobiliendienstleister ist nun auch in Deutschland mit einem Corporate Blog online und schafft damit einen neuen Kanal für sein Unternehmen.

Marktrelevante, aktuelle Themen werden hier zukünftig gebündelt und von internen sowie externen Experten kommentiert. Auf diese Weise wird der Blog nicht nur als fundierte Informationsplattform dienen, sondern darüber hinaus auch als Content Marketing-Instrument in die Unternehmenskommunikation integriert.

Von Proptech und Crowdinvesting

Online-Makler-Plattformen, Proptech und Crowdinvesting: Die Digitalisierung der Immobilienbranche ist allgegenwärtig. Dies erfordert auch ein Um- und Weiterdenken in puncto mediale Wahrnehmung und Öffentlichkeitsarbeit.

 

„Mit dem Corporate Blog möchten wir die sukzessive Teilverlagerung unserer Geschäftsprozesse ins Netz effektiv nutzen und für unsere Kunden auch digital als Berater und Experte zur Verfügung stehen“, so Marcus Lemli, CEO Germany / Head of Investment Europe bei Savills. „Die Plattform soll nicht nur als Ergänzung unserer bisherigen medialen Präsenz fungieren, sondern vielmehr als fester Bestandteil in unsere Unternehmenskommunikation sowie unsere Content Marketing Strategie integriert werden.“

Zum Launch des Blogs startet Savills mit insgesamt sechs Kommentarthemen, die den Markt bewegen: Brownfield Development, Mischnutzungskonzepte, Fachmarktzentren, das Büro der Zukunft, City-Logistik und Science Fiction-Dörfer. Das Spektrum ist breit gefächert und bietet detaillierte Informationen zu den verschiedenen Geschäftsbereichen Investment, Research, Retail, Logistik und Vermietung.

Wöchentliche Beiträge über die Immobilienbranche

Ziel ist es, die Immobilienbranche mit wöchentlichen Beiträgen unter die Lupe zu nehmen, sich mit dem Marktgeschehen auseinanderzusetzen und mit Hinzunahme anderer Aspekte zu beleuchten. „Unsere Immobilienexperten werden sich in Form der Kommentare zu marktrelevanten Geschehnissen äußern und auf diese Weise nicht nur fundierte Informationen sowie vielfältige Analysen liefern, sondern darüber hinaus zum Nachdenken anregen“, erklärt Lemli.

 

Zusätzlich zu dem internen Autorenkreis von Savills sollen externe Journalisten und Branchenexperten als Blogger fungieren, um die Marktsituation aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können. „Auf der neuen Plattform können wir fach- sowie Pressemeldungunternehmensspezifische Inhalte zielgruppenorientiert adressieren, Trends aufzeigen und Prognosen aufstellen. Ferner eröffnet der Blog uns die Möglichkeit, Stellung zu aktuellen Entwicklungen zu beziehen und Anstöße für Diskussionen zu geben“, so Lemli.