Centermanagerin Franziska Krause über das "Boulevard Berlin"

Franziska Krause ist seit Juli 2017 Centermanagerin des "Boulevard Berlin". Foto: Klépierre
Eine architektonische Shoppingcenter-Perle: das "Boulevard Berlin". Foto: Klépierre
Blick in die Mall des "Boulevard Berlin". Foto: Klépierre

Franziska Krause ist seit Juli 2017 Manager des „Boulevard Berlin“ in der Berliner Schloßstraße im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Hier informiert sie darüber, wann ihre Arbeitsstätte entstand, was das Einkaufszentrum von anderen Centern unterscheidet und was in der Zukunft noch entstehen wird.

 

Centername: Boulevard Berlin

Mein Name: Franziska Krause

Mein Alter: 32

Meine Center-Funktion: Center Managerin (seit 01.07.2017)

Name meiner Centerbetreibergesellschaft: Klépierre Management Deutschland GmbH

Meine Centeradresse: Schloßstraße 10-15, 12163 Berlin, Tel. (30) 797423440, Mail: info.boulevardberlin@klepierre.com, web: www.boulevardberlin.de

Wo mein Center liegt und wann es eröffnet wurde: Das Boulevard Berlin liegt direkt an der Schloßstraße, der wohl beliebtesten Einkaufsstraße der Berliner. Es ist eines der größten innerstädtischen Shopping Center in Deutschland und wurde am 04.April 2012 eröffnet.

Wie groß mein Center ist: Wir bieten Shopping auf 4 Etagen in über 90 Geschäften.

Wieviel Menschen mein Center erreicht: Jährlich besuchen uns ungefähr 11 Millionen Menschen.

Was mein Center zu bieten hat: Wir bieten einen abwechslungsreichen Mietermix mit vielen Konzepten, internationalen Marken und deutsche Marktführer. Insbesondere der Ausblick zum Harry-Breslau-Park und unsere malerischen Terrassen sind einmalig in der Berliner Shopping-Center-Landschaft.

Was mein Center von anderen unterscheidet: Ganz klar unsere einzigartige und geschmackvolle Architektur. Die Ladenstraße ist groß und geräumig. Viele unserer Kunden schätzen diese Weitläufigkeit im Vergleich zu den engen Ladenstraßen anderer Shopping Center.

Welche Vorteile es Kunden über das Einkaufen hinaus bietet: Wir führen regelmäßige Veranstaltungen durch und unterstützen dabei auch soziale Projekte/Einrichtungen. Darüber hinaus finden Kunden auch ein breites Angebot kostenfreier Services wie z.B. eine Handy-Ladestation, Schließfächer oder eine Schuhputzmaschine.

Was ich mir noch für mein Center wünsche: Kunden, die eine qualifizierte Beratung durch echte Personen gegenüber dem Onlinehandel bevorzugen. Für die Geschäfte wünsche ich mir, dass sie ihre online- und offline Kanäle gewinnbringend miteinander verknüpfen.

Mein Lieblingsplatz in meinem Center: Ich muss zugeben, dass ich den wunderbaren Ausblick von meinem Büro auf die Terrassen und den angrenzenden Park sehr schätze. Ich mag aber auch die Atmosphäre in der ehemaligen Treitschkestraße. Das war vor Bau des Centers eine Durchgangsstraße, ihren Charakter auch nach dem Bau behalten hat.

 

Mein Center ist für mich ...: …wunderschön und niemals langweilig.