Benson Elliot erwirbt Einkaufszentrum im Südwesten von Berlin

Das Schloss-Straßen-Center in Berlin hat einen neuen Besitzer. Foto: Benson Elliot

Benson Elliot hat von RDI REIT das 18.600 Quadratmeter große Schloss-Straßen-Center in Berlin für 65,5 Millionen Euro erworben. Das Objekt befindet sich im Stadtteil Steglitz-Zehlendorf im Südwesten der Metropole und ist die erste Investition von Benson Elliot seit dem Beginn von Covid-19.

Das Center liegt in gut vernetzter Lage an der Schlossstraße, einer der wichtigsten Hauptstraßen und wohlhabendsten Gegenden der Hauptstadt. Es bietet direkten Zugang zum U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz und befindet sich neben einem der verkehrsreichsten Berliner Busterminals.

Internationaler Mieter-Mix

Das Schloss-Straßen-Center  ist zu 97 Prozent mit einer Mischung aus nationalen und internationalen Einzelhändlern und einem Convenience-Angebot belegt, das sich als äußerst widerstandsfähig gegenüber der Verbreitung von E-Commerce erwiesen hat. Zu den Mietern zählen REWE, dm-drogerie markt sowie ein zweistöckiger Primark.

 

Benson Elliot beabsichtigt, das Center neu zu positionieren, indem es sein Lebensmittel- und Convenience-Angebot konsolidiert, die Zusammensetzung der Mieter optimiert, den Raum neu konfiguriert und die Mietbedingungen neu festlegt.

Viertes Objekt in Deutschland

Die Investition stellt eine Fortsetzung der deutschen Convenience-Retail-Strategie von Benson Elliot dar, nachdem im Mai 2019 ein Portfolio von drei regional dominierenden Centern erworben wurde. Mit der Akquisition wachsen die deutschen Convenience-Retail-Beteiligungen des Unternehmens auf rund 250 Millionen Euro.

Der Hamburger Investor und Vermögensverwalter Modulus Real Estate hat eine Minderheitsbeteiligung an der Transaktion übernommen. Das Unternehmen wird das Projekt- und Asset-Management übernehmen.