Portfolio mit Fokus auf Lebensmittel-Ankermieter für 100 Millionen Euro

PATRZIA hat 27 Objekte im Segment Einzelhandel erworben. Foto: PATRIZIA

Die PATRIZIA Immobilien AG hat für einen ihrer Retail-Fonds ein Einzelhandelsportfolio mit 27 Immobilien erworben. Die Objekte sind über mehrere Bundesländer deutschlandweit verteilt.

Verkäufer ist der US-amerikanische Investment-Manager Marathon Asset Management. Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 100 Millionen Euro.

Hauptmieter Rewe und Netto

Das Portfolio besteht überwiegend aus Nahversorgungszentren, Verbrauchermärkten und Lebensmitteldiscountern. Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf etwa 55.600 Quadratmeter. Größte Mieter mit jeweils knapp 20 Prozent der Mietfläche sind die Lebensmittelhändler Rewe und der zur Edeka-Gruppe gehörende Discounter Netto, gefolgt von Kaufland und Aldi. Drei Viertel der Miete des Portfolios kommt somit von den vier größten Lebensmittelhändlern in Deutschland. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beträgt über neun Jahre. Das Portfolio ist nahezu vollvermietet.

 

Gute Standorte, moderne Gebäude

Daniel Herrmann, Head of Fund Management Retail bei PATRIZIA: „Wir sind davon überzeugt, dass dieses Portfolio sehr gut in unseren Fonds passt und das Rendite-Risiko-Profil deutlich optimiert. Die Kombination aus dem aktuell eher niedrigen Mietniveau und den fortgeschrittenen Indexständen ermöglicht nachhaltige Mietsteigerungen. Gleichzeitig erwerben wir gute Standorte und überwiegend modernisierte Gebäude mit hervorragenden Mietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel, die in ihrem jeweiligen Einzugsgebiet eine dominierende Position einnehmen.“

Der Retail Fonds ging 2016 an den Start und investiert in erster Linie in Einzelhandelsobjekte der Risikoklassen Core und Core+.

Größter Supermarktinvestor Europas

PATRIZIA managt im Bereich Einzelhandel allein in Deutschland Immobilienwerte in Höhe von rund 5,1 Milliarden Euro, europaweit sind es rund 8,3 Milliarden Euro. Damit ist PATRIZIA einer der größten und aktivsten Einzelhandelsinvestoren und aufgrund des Anlagefokus auf Fachmarktimmobilien im deutschen Markt einer der wichtigsten Vermieter. Mit 638 Millionen Euro ist PATRIZIA zudem größter Supermarktinvestor der vergangenen 24 Monaten in Europa.