Vollvermietete Immobilien mit langen Mietrestlaufzeiten

Der von EDEKA betriebene Diska-Markt in Dürrröhrsdorf-Dittersbach ist eines von zwei neu erworbenen Objekten im FCR-Portfolio. Foto: FCR

Die FCR Immobilien AG baut ihr Bestandsgeschäft mit Zukäufen von zwei voll- und langfristig vermieteten Objekten in Dürrröhrsdorf-Dittersbach in Sachsen und Salzwedel in Sachsen-Anhalt weiter dynamisch aus.

Der erworbene Fachmarkt in Dürrröhrsdorf-Dittersbach, eine Stadt in Sachsen mit 5000 Einwohnern etwa 25 Kilometer von der Landeshauptstadt Dresden entfernt, wurde 2008 auf einer Fläche von rund 3600 Quadratmetern erbaut. Das Objekt mit einer vermietbaren Fläche von gut 930 Quardatmetern und 65 Pkw-Parkplätzen ist an Edeka, einen der führenden Lebensmittelhändler in Deutschland, vermietet. Der WAULT beträgt acht Jahre. Edeka betreibt seit Fertigstellung im Objekt einen Diska-Markt. Dieser ist der einzige Supermarkt im Ort und übernimmt somit die wichtige Funktion der Grundversorgung der Region.

 

Geschäftshaus in Salzwedel

Darüber hinaus hat FCR ein Geschäftshaus in Sachsen-Anhalt in der 24.000 Einwohner zählenden Kreisstadt Salzwedel angekauft. Das 2003 auf einer Grundstücksfläche von über 500 Quadratmetern umfangreich modernisierte Objekt verfügt über eine Mietfläche von rund 730 Quadratmetern und befindet sich direkt im Stadtkern der Hansestadt. Das Objekt beheimatet das Bau- und Denkmalschutzamt von Salzwedel. Der WAULT beläuft sich auf rund zwölf Jahre.

Klare Wachstumsstrategie

Mit den beiden Zukäufen in Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Salzwedel generiert FCR jährliche Mieteinnahmen von über 200.000 Euro. Falk Raudies, Vorstand der FCR Immobilien AG: „Wir verfolgen eine klare Wachstumsstrategie in unserem Kernmarkt Deutschland. Der dynamische und profitable Ausbau unseres Immobilienbestands steht dabei im Zentrum unserer Aktivitäten. Unsere neuen Zukäufe in Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Salzwedel zeigen dies sehr gut und passen hervorragend in unser Portfolio, das stetige und planbare Erträge erwirtschaftet. Somit schaffen wir bereits beim Ankauf einen nachhaltigen Mehrwert für uns und unsere Investoren.“