Viel Einzelhandel im Dresdener Objekt - Beratung durch Savills

Die DEKA hat das Dresdener Seidnitz Center erworben. Foto: Savills

Die bisherigen Eigentümer, Arax Properties Ltd und Partners Group, haben im Rahmen ihres gemeinsamen Fonds das Seidnitz Center im März 2017 im gleichnamigen Dresdener Stadtteil erworben. Nun übernimmt die DEKA das Handelsimmobilienobjekt für ihren Fond WestInvest TargetSelect Shopping.

Das nahezu vollvermietete Einkaufszentrum umfasst mehr als 33.300 Quadratmeter, wovon rund 20.000 Quadratmeter auf Einzelhandelsflächen entfallen. Etwa 10.300 Quadratmeter Büroräume und das größte Ärztezentrum Sachsens runden das Nahversorgungsangebot ab. Wie auch im Falle der vergangenen Transaktion fungierte Savills im Rahmen des gesamten Verkaufsprozesses erneut als Berater auf Verkäuferseite.

 

Sehr gute Kennzahlen

„Die Immobilie weist sehr gute Kennzahlen auf: Neben der starken Vermietungsquote sprechen ein WALT von 7,2 Jahren, die Mischnutzung aus Büro und Arztpraxen sowie der diversifizierte Branchenmix im Einzelhandel für das Produkt und sichern die vielseitige Nahversorgungskompetenz des Objektes“, erläutert Jörg Krechky, Director und Head of Retail Investment Services Germany bei Savills.

Etabliertes Stadtteil-Center

Filialisten wie Aldi, Deichmann, dm und Rewe zählen zu den Ankermietern des Gebäudes und machen es zu einem etablierten Stadtteil-Center, das im direkten Einzugsgebiet einem geringen Wettbewerb unterliegt. „Insbesondere die beiden langfristig gesicherten Lebensmittelanker machen das Objekt zu einem langfristig äußerst attraktiven Investment“, ergänzt Krechky.