Vollvermietetes Portfolio für 13,6 Millionen Euro erworben

Marcus Neumann, Geschäftsführer der Arbireo Retail Invest. Foto: Arbireo

Die Arbireo Capital AG hat für den „Arbireo Spezial-AIF Lebensmittel-Einzelhandel“ ein weiteres Portfolio, bestehend aus drei vollvermieteten Edeka-Verbrauchermärkten mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt rund 13,6 Millionen Euro und einer Gesamtfläche von knapp 5800 Quadratmetern, erworben.

Das bereits investierte Volumen des Fonds beträgt somit aktuell rund 179 Millionen Euro. Das avisierte Gesamtinvestitionsvolumen von 210 Millionen Euro soll planmäßig im Verlauf des zweiten Quartals 2019 erreicht werden. Weitere Ankäufe sind nur noch in einem begrenzten Umfang möglich, wobei neue Angebote für ein nachfolgendes Fondsprodukt bereits geprüft werden. Bereits Mitte April hatte das Unternehmen den Ankauf eines Portfolios von neun Lebensmittelmärkten für knapp 38,5 Millionen Euro bekannt gegeben.

 

Zukauf im hochpreisigen Segment

„Diese Ergänzung unseres Fondsportfolios freut uns besonders, da wir erfolgreich im hochpreisigen LEH-Markt in Baden-Württemberg zukaufen konnten. Dadurch, dass es sich um Verbrauchermärkte handelt, stärken wir nicht nur die regionale Ausgewogenheit unseres Produkts, sondern auch die Diversifizierung nach Betriebsformen“, erläutert Marcus Neumann, Geschäftsführer der Arbireo Retail Invest.

Der „Arbireo Spezial-AIF Lebensmittel-Einzelhandel“ ist ein offener Spezial-AIF für deutsche institutionelle Anleger und investiert in Lebensmittel-Einzelhandelsobjekte. Als Service-KVG für den „Arbireo Spezial-AIF Lebensmittel-Einzelhandel“ fungiert die IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH.