Der Düsseldorfer Textilanbieter Peek & Cloppenburg erweitert seine "Kassenoptionen".

Die Zahlungs-App PayPal greift jetzt auch stationär bei Peek & Cloppenburg. Symbolbild: Unsplash / Mika Baumeister

Der Düsseldorfer Modehändler Peek & Cloppenburg erweitert seine Bezahlmethode im stationären Handel. Künftig kann die Kundschaft auch mit PayPal bezahlen.

Kundinnen und Kunden des Einzelhändlers können ab sofort deutschlandweit per PayPal-App an der Kasse bezahlen, wie Peek & Cloppenburg jetzt mitgeteilt hat. Die Option ist in allen 66 Stores von Peek & Cloppenburg sowie 20 Anson’s-Filialen möglich. Zuvor hat das Unternehmen an ausgewählten Standorten eine Testphase durchgeführt.

 

„Mit diesem neuen digitalen Service ist Peek & Cloppenburg ein Vorreiter der Branche und treibt den Zahlungsverkehr im Handel aktiv voran“, sagte Stephan Fanderl, Mitglied der Unternehmensleitung von Peek & Cloppenburg Düsseldorf.