Das zur Google-Mutter Alphabet gehörende Lieferdrohnen-Unternehmen Wing geht mit seinem "Wing Delivery Service" offenbar neue Wege: Herz des Dienstes sind laut Fastcompany.com einfach zu bedienende Abgabeboxen für zu versendende Güter. Sie würden von den Drohnen automatisch geleert. Ein Netz von Ladestationen liefere die Energie. In den USA gebe es den Service bisher in zwei Städten, in den nächsten ein bis zwei Jahren solle aus dem Probe- ein Regelbetrieb mit wachsendem Netz werden. Die bisherigen 300.000 Auslieferungen seien hauptsächlich an Privatadressen gegangen.