Metzinger Modekonzern partnert mit Reactive Reality

Bei Hugo Boss gibt’s jetzt digitale Models zum Anprobieren der Ware. Foto: Hugo-Boss-Website via Reactive Reality

Hugo Boss ist eine Partnerschaft mit Reactive Reality eingegangen, einem Unternehmen für virtuelle Anproben und die skalierbare 3D-Digitalisierung, das fotorealistische digitale Umkleidekabinen entwickelt.

Ab sofort können Gäste der Hugo-Boss-Website über personalisierte Avatare Kleidung kaufen, die auf ihre Körpermaße abgestimmt ist. Dazu wurde Pictofit, die patentierte AR-Lösung von Reactive Reality, nahtlos in den Onlinestore integriert. Nutzerkönnen über ein Kleiderbügel-Icon nun personalisierte Mannequins erstellen, die genau ihren Körpermaßen entsprechen, und durch tausende Produkte stöbern, während sie in der virtuellen Umkleidekabine verschiedene Kombinationen anprobieren. Sie können sogar Feinheiten eines Outfits ausprobieren, zum Beispiel das Hineinstecken oder Herausziehen eines Hemdes, den Grad der Transparenz der Kleidung, und verschiedene Stücke kombinieren.

 

Mit Anforderungen Schritt halten

„Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit Hugo Boss bekannt zu geben. Wir wissen, dass die globale Pandemie die Digitalisierung des Mode-Einzelhandelsmarkt erheblich beschleunigt hat, und wir wollen Einzelhandelsunternehmen helfen, mit den Anforderungen der Verbraucher Schritt zu halten, die nach neuen und aufregenden Möglichkeiten des Online-Shoppings suchen“, kommentiert Stefan Hauswiesner, CEO und Mitbegründer von Reactive Reality. „Es ist verständlich, dass einige Verbraucherinnen und Verbraucher sich noch nicht trauen oder in der Lage sind, physische Geschäfte zu betreten. Daher bietet unsere Technologie, die in jeden Webshop oder jede Shopping-App integriert werden kann, die perfekte Lösung für beide Parteien. Die Einführung von Pitctofit-Shopping durch Hugo Boss wird die Art und Weise, wie Verbraucher mit ihren bevorzugten Modemarken und Onlineshops interagieren, revolutionieren, und wir freuen uns darauf, dass in Zukunft noch mehr Einzelhändler unsere White-Label-Lösung einsetzen werden.“

Für Reactive Reality ist die Partnerschaft ein „bedeutender Schritt nach vorn in der Modebranche“, die zeigt, wie sehr die Zukunft des Einzelhandels von neuen und innovativen Möglichkeiten der Interaktion von Verbrauchern mit Onlineshops abhängen wird.